Sie möchten sich selbstständig machen und haben die Idee, einen 1-Euro-Shop zu eröffnen? Dann haben Sie eine Goldgrube gefunden, denn diese Shops sind äußerst beliebt, aber noch nicht in jeder Stadt vorhanden! Zum Eröffnen solch eines Shops benötigen Sie selbstverständlich buchhalterische Kenntnisse und einiges an Eigenkapital. Abgesehen von diesen beiden Faktoren ist die Eröffnung vom 1-Euro-Shop relativ einfach:

Vorbereitungen zum Eröffnen eines 1-Euro-Shops

  1. Suchen Sie sich geeignete Geschäftsräume, die Sie anmieten können. Die Geschäftsräume sollten innerhalb einer guten Infrastruktur liegen, das heißt, es sollten an dieser Stelle viele Besucher vorbeikommen. Am erfolgreichsten können Sie den 1-Euro-Shop führen, wenn dieser direkt an einer Hauptstraße liegt. Achten Sie aber darauf, dass die Miete für die Geschäftsräume nicht zu hoch ausfällt. Ferner benötigen Sie viele Parkplätze.
  2. Suchen Sie sich einen Laden, der zusätzlich ein Lager besitzt. Sollte dies nicht möglich sein, dann mieten Sie in unmittelbarer Nähe einen Lagerraum an. Alternativ eignet sich hierfür auch ein Kellerraum oder eine Garage.
  3. Gehen Sie nun auf die Suche nach Artikeln, die Sie für einen Euro verkaufen können. Recherchieren Sie bei Ihrem Wettbewerbern, welche Artikel dort verkauft werden.
  4. Die Artikel müssen selbstverständlich einen wesentlich geringeren Einkaufspreis haben, damit Sie einen entsprechenden Gewinn erzielen können. Suchen Sie im Internet nach Firmen, die aufgelöst werden und Sie aus dem Grund diese Artikel günstig erwerben können. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Artikel zu importieren. Im Internet finden Sie viele Anlaufstellen, um solche Artikel günstig zu ersteigern.
  5. Kaufen Sie anfangs keine zu hohe Stückzahl ein. Warten Sie ab, wie sich diese Artikel verkaufen lassen. Je weniger Sie am Lager haben, desto schneller können Sie auf einen anderen Artikel umschwenken.
  6. Obwohl Sie einen 1-Euro-Shop führen, dürfen Sie auch Artikel zu einem höheren Preis verkaufen. Der Verkaufspreis sollte aber immer niedriger als bei anderen Geschäften liegen.

Bevor Sie die Geschäftsräume anmieten und Artikel einkaufen, müssen Sie bei Ihrer Gemeinde das Gewerbe anmelden und die Aufnahme der Selbstständigkeit Ihrem Finanzamt melden. Ebenfalls müssen Sie sich um eine geeignete Haftpflichtversicherung kümmern.