Alle Kategorien
Suche

Zwergenkostüm basteln - so geht's

Ein Zwergenkostüm ist für kleinere Kinder zur Faschingszeit einfach niedlich - erinnert es doch an die sieben Zwerge aus dem Märchen "Schneewittchen". Dabei ist so ein Kostüm leicht selbst zu basteln.

Typisch für ein Zwergenkostüm: Zipfelmütze und Bart.
Typisch für ein Zwergenkostüm: Zipfelmütze und Bart.

Was Sie benötigen:

  • roten Stoff
  • Watte für einen Bart
  • evtl. ein Säckchen zum Überhängen
  • und wenn es ein Schlauberger werden soll:
  • ein Brillengestell

Das Zwergenkostüm - so basteln Sie es

  • Was macht ein typisches Zwergenkostüm aus? Der Zwerg braucht eine Zipfelmütze, einen schönen Umhang und vor allem einen Bart. 
  • Weiterhin können Sie ihm noch ein kleines Säckchen für Schätze und Edelsteine basteln, das er nach getaner Arbeit im Bergwerk nach Hause bringt.
  • Und wenn es gar ein schlauer Zwerg sein soll: Vielleicht bekommt er dann noch ein Brillengestell und hat immer ein schlaues Buch dabei. Auch Zwerge haben Charakter und zeigen es bei Ihrem Zwergenkostüm
  • Die Zipfelmütze und den Umhang können Sie leicht aus roten Stoff schneidern.
  • Einen Bart können Sie dem kleinen Zwerg aus Watte basteln. Viele Kinder mögen jedoch so etwas nicht im Gesicht. Vielleicht nehmen Sie ein Bartmodell vom Nikolaus oder Sie kaufen für das Zwergenkostüm einen Bart, der an einem Gummi vor das Gesicht gezogen werden kann. Alternativ können Sie dem Zwerg auch einen Bart schminken und dazu rote Bäckchen.
  • Unter dem Umhang kann der kleine Zwerg normale, möglichst grüne oder rote Kleidung tragen. Eine Hose, die etwas zu kurz ist, lässt ihn kleiner erscheinen. Und Hosenträger machen das Kostüm zudem lustig. Statt Umhang kann der Zwerg auch ein rotes Jäckchen tragen, vielleicht aus Samt.
  • Geringelte Socken sehen lustig aus, es soll ja kein schlecht gelaunter Zwerg sein.
  • Das Säckchen mit den Edelsteinen wirft der Zwerg sich über den Rücken. Und der Gartenzwerg kann ja noch ein paar Arbeitsgeräte mit sich führen.
Teilen: