Alle Kategorien
Suche

Wozu dienen Blattadern? Nützliche Infos zum Aufbau von Pflanzen

Wozu dienen Blattadern den Pflanzen und welche wissenschaftlichen Erkenntnisse können anhand ihrer Analyse gemacht werden?

Blattadern sind häufig mit dem bloßen Augen zu erkennen.
Blattadern sind häufig mit dem bloßen Augen zu erkennen.

Wozu dienen Pflanzenblätter?

  • Blätter dienen den Pflanzen als zentrale Organe. In der Natur kommen sie in unterschiedlichster Form vor, übernehmen aber stets die gleichen Aufgaben: Transpiration und Fotosynthese.
  • Der Bereich eines Blattes, der diese Funktionen übernimmt, wird Blattspreite genannt. Blattspreiten sind mit sogenannten Leitbündeln durchzogen, die häufig auch Blattadern genannt werden.
  • Der jeweilige Verlauf von Blattadern in einem Blatt wird Nervatur genannt. Allgemein lassen sich Pflanzenblätter in drei verschiedene Nervaturen unterscheiden, wozu Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige und Farne gehören.
  • Besonders zweikeimblättrige Pflanzenarten besitzen häufig eine komplexe Struktur von Blattadern.

Die Funktion von Blattadern

  • Botaniker können anhand dieser spezifischen Netzwerke Verwandtschaften von Pflanzenarten zueinander bestimmen. In der Paläobotanik werden unter anderem fossil erhaltene Blattfragmente unter diesen Gesichtspunkten mit heutigen Pflanzenarten verglichen, wodurch sich Entwicklungen und verwandtschaftliche Beziehungen rekonstruieren lassen.
  • Aber wozu dienen Blattadern den Pflanzen? Neben der Strukturierung und Stärkung der Blattspreite übernehmen Blattadern zentrale Funktionen in den Prozessen der Fotosynthese und der Transpiration.
  • Sie fungieren als natürliche An- und Ableiter von Wasser, Nährstoffen, Mineralien und Zucker. Zudem transportieren sie die in der Fotosynthese entstandenen Stoffe in den natürlichen Kreislauf der Pflanzen.
  • Blattadern sind häufig mit dem bloßen Auge sichtbar. Besonders leicht lässt sich die Struktur bei Laubblättern erkennen, wenn sie gegen das Licht gehalten werden. 
Teilen: