Alle Kategorien
Suche

Womit beschäftigt sich die Physik? - Wissenswertes

Fast jeder hat das Fach Physik in der Schule gehabt, aber viele haben trotzdem nur einen spärlichen Wissensstand in dieser naturwissenschaftlichen Disziplin. Daher soll hier geklärt werden, womit genau sich eigentlich die Wissenschaft der Physik beschäftigt.

Mathematik ist ein großer Bestandteil der Physik.
Mathematik ist ein großer Bestandteil der Physik.

Womit sich Physik im Allgemeinen beschäftigt

  • Gundlegend beschäftigt sich die Physik mit naturwissenschaftlichen Phänomenen, um Gesetzmäßigkeiten, bestimmte Eigenschaften und ein bestimmtes Verhalten zu erforschen. Im Mittelpunkt stehen hier meistens Energie und Materie - mit besonderem Augenmerk auf die Wechselwirkung in Zeit und Raum.
  • Wenn Sie sich an Ihre Schulzeit erinnern, bestand der Physikunterricht aus Experimenten und viel mathematischen Formeln - womit der Unterricht der Forschungsarbeit sehr nahe steht, denn Mathematik und Experimente sind ein wichtiger Teil dieser Disziplin. Mit der Mathematik werden theoretische Konstrukte gebildet, welche dann z.T. durch Experimente überprüft werden, oder andersherum. Allerdings ist dies nicht immer möglich, da die theoretischen Konstrukte oft die praktische Umsetzbarkeit übersteigen.
  • Die Physik wird oft als Grundlagenwissenschaft der Naturwissenschaft bezeichnet, da die meisten naturwissenschaftlichen Gesetze und Theorien auf physikalische reduziert werden können.

Wie die Wissenschaft aufgeteilt ist

Grob ist die wissenschaftliche Disziplin in zwei große Methodenbereiche einzuteilen, die Experimentalphysik und die theoretische Physik. Es gibt zu diesen Bereichen weitere Methodiken, allerdings sind die zwei genannten die größten.

  • Wie der Name schon sagt, beschäftigt sich die Experimentalphysik mit der empirischen und praktischen Seite der Wissenschaft. Sie beschränkt sich nicht auf die reine Beobachtung, sondern überprüft die Beobachtungen mit Hilfe von Experimenten, womit Sie sich von der theoretischen Physik abgrenzt.
  • Allerdings konkurrieren diese Methodiken nicht miteinander, sondern arbeiten in der Regel Hand in Hand. Die theoretische Physik gibt der Experimentalphysik einen theoretischen Hintergrund. Sie verwendet die Erkenntnisse der Experimentalphysik und versucht, diese mithilfe der Mathematik auf Grundlagentheorien zurückzuführen. Ist dies nicht möglich, werden neue Theorien und Hypothesen entwickelt. Zudem werden auch ohne vorherige Experimente Hypothesen aufgestellt, um bestimmte Phänomene zu erklären. Hierfür ist die Stringtheorie ein gutes Beispiel, nach welcher die kleinsten Teilchen aus denen unsere Welt besteht, Strings sind. Diese Theorie ist nicht bzw. noch nicht mit Experimenten zu belegen und somit ein gutes Beispiel für einen Teil der Arbeit der theoretischen Physik. 
  • Zudem gibt es noch bestimmte Theoriegebäude und Themenbereiche der Physik, welche in der Regel auf ein Gebiet spezialisiert sind. Zu den Theoriegebäuden gehören z.B. die Mechanik, die Elektrodynamik, die Relativitätstheorie oder die Quantenphysik. Die Themenbereiche sind ebenfalls breit gefächert. Zu den bekanntesten Bereichen gehören die Teilchenphysik, die Molekühl- und die Atomphysik.
Teilen: