Alle ThemenSuche
powered by

Wo beantrage ich meine Lohnsteuerkarte? - So bekommen Sie sie einfach

Eine Lohnsteuerkarte braucht man als Arbeitnehmer. Doch kann sie mal verloren gehen, beispielsweise bei einem Umzug. Dann steht man vor der Frage: „Wo beantrage ich meine Lohnsteuerkarte?“ Auch wenn es die erste Lohnsteuerkarte sein sollte oder ein Arbeitsverhältnis endet, weiß man oft nicht, woher man sie bekommt. Aber das ist alles kein Problem!

Weiterlesen

Ab 2011 erhalten Sie die Lohnsteuerkarte beim zuständigen Finanzamt.
Ab 2011 erhalten Sie die Lohnsteuerkarte beim zuständigen Finanzamt.
  • Die Lohnsteuerkarte ist ein wichtiges Dokument: Sie beinhaltet die Daten eines Arbeitnehmers, die der Arbeitgeber benötigt, um die Lohnsteuer zu berechnen.
  • Viele fragen sich: „Was steht auf meiner Lohnsteuerkarte?“ Auf der Karte vermerkt sind: Name, Anschrift, Geburtsdatum, Religionszugehörigkeit, Identifikationsnummer, der amtliche Gemeindeschlüssel (AGS), die Steuerklasse, Kinderfreibeträge sowie Freibeträge generell, der Hinzurechnungsbetrag und das zuständige Finanzamt.
  • Alle Arbeitnehmer mit dem Hauptwohnsitz in Deutschland sind verpflichtet, am Anfang jedes Kalenderjahres all ihren Arbeitgebern, die aktuelle Lohnsteuerkarte vorzulegen. Andernfalls rechnen die Arbeitgeber den Lohn ab, ohne die Freibeträge zu berücksichtigen.

Wo Sie Ihre Steuerkarte beantragen

  • Ist es Ihre erste Karte und Sie fragen sich: „Woher bekomme ich meine Lohnsteuerkarte nur?“ Das ist ganz einfach: Ihre Wohngemeinde erstellt Ihnen die Lohnsteuerkarte kostenfrei.
  • Falls Sie vor Kurzem umgezogen sind, sollten Sie Ihre Lohnsteuerkarte in der Gemeinde Ihres früheren Wohnortes beantragen. Die Karte wird nämlich dort ausgestellt, wo Sie am 20. September des vorausgegangenen Jahres amtlich gemeldet waren.
  • Alle eventuellen Änderungen, wie beispielsweise der Steuerklasse, der Religionszugehörigkeit, der Freibeträge etc., werden ebenfalls von der Gemeinde vorgenommen, wo Sie Ihren Hauptwohnsitz zu dem genannten Datum hatten. 
  • Ab dem Jahr 2011 ist das Finanzamt die Stelle, bei der Sie die Lohnsteuerkarte beantragen und wo alle diesbezüglichen Regelungen vorgenommen werden.

Wie Sie Ihre Lohnsteuerkarte erhalten

Um die Lohnsteuerkarte zu beantragen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

  • Sie sprechen persönlich bei der zuständigen Behörde (dem Bürgeramt der früheren Gemeinde oder dem Finanzamt des jetzigen Wohnortes) vor und erhalten Ihre Lohnsteuerkarte direkt vor Ort. 
  • Sie bestellen das Dokument telefonisch beim Bürgerbüro des früheren Wohnsitzes bzw. beim Finanzamt in Ihrer Nähe.
  • Oder Sie beantragen die Steuerkarte schriftlich bei der entsprechenden Stelle. Legen Sie in diesem Fall eine Kopie Ihres Personalausweises oder Ihres Reisepasses und der Meldebescheinigung dem Anschreiben bei.
  • „Was ist, wenn ich meine Lohnsteuerkarte verloren habe?“ Ist Ihnen die Lohnsteuerkarte abhandengekommen, gehen Sie genauso vor. Nur müssen Sie hier mit einer Gebühr von bis zu fünf Euro rechnen.
  • Die Telefonnummern und Anschriften der Behörden können Sie jederzeit online aufrufen, indem Sie lediglich das entsprechende Amt und die zugehörige Postleitzahl in eine Suchmaschine eingeben.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

GmbH: Vorteile und Nachteile - verständlich erklärt
Jürgen Hemminger
Beruf

GmbH: Vorteile und Nachteile - verständlich erklärt

Bei der Gründung einer Firma wird immer auch die Frage nach der Rechtsform gestellt. Hier kommt es dann zumeist zu einer Entscheidung zwischen einer Personengesellschaft oder …

Ähnliche Artikel

Die richtige Lohnsteuerklasse wählen - Nettoeinkommen steigern.
Janet Hartung
Beruf

Lohnsteuerklasse wechseln - so geht's

Ehepartner, die beide erwerbstätig sind, können Ihre Lohnsteuerklasse frei wählen. Sie können Ihre Lohnsteuerklasse, unter bestimmten Voraussetzungen, aber auch wechseln.

Erst die elektronische Lohnsteuerkarte verhindert ab 2013 Papierberge.
Thomas Detlef Bär
Finanzen

Lohnsteuerersatzbescheinigung anfordern - so geht's

Wenn Ihnen Ihre Lohnsteuerkarte abhandengekommen ist, müssen Sie eine Lohnsteuerersatzbescheinigung beantragen. Lohnsteuerkarten in der herkömmlichen Form, wie sie jahrelang …

Kinderfreibetrag eintragen lassen
Jürgen Hemminger
Finanzen

Auf Lohnsteuerkarte Kind eintragen lassen - so geht's

Es ist doch immer wieder schön, wenn ein Kind geboren wird. Die Freude ist dann riesengroß, aber schon bald danach kommt auch der finanzielle Aspekt zur Diskussion; vor allem …

Steueridentifikationsnummer verloren? Kein Problem!
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Finanzen

Steueridentifikationsnummer verloren - was tun?

Seit Januar 2008 haben alle Bundesbürger eine personenbezogene Steueridentifikationsnummer erhalten, die beim Briefwechsel mit Behörden und dme Finanzamt angegeben werden muss. …

Steuererklärung darf auch ohne Steuernummer abgegeben werden.
Thomas Detlef Bär
Finanzen

Steuernummer erfragen - so geht's

Jeder Bürger in Deutschland hat eine Steuernummer. Umsatzsteuerpflichtige Selbstständige haben mit der persönlichen und der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer sogar zwei …

Ohne Lohnsteuerkarte geht es nicht.
Ursula Vöcking
Beruf

Verlust der Lohnsteuerkarte - was tun?

Ab 2012 gibt es keine Lohnsteuerkarten mehr, dann werden alle Daten elektronisch bei den Finanzämter gespeichert. Der Verlust einer Lohnsteuerkarte ist dann erfreulicherweise …

Schon gesehen?

Bruttolistenneupreis ermitteln - so geht's
Roswitha Gladel
Beruf

Bruttolistenneupreis ermitteln - so geht's

Den Bruttolistenneupreis benötigen Sie in der Regel nur, wenn Sie eine Steuererklärung abgeben müssen. Er ist manchmal nicht leicht zu ermitteln, da er nichts mit dem Preis …

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's
Steffi Gesser
Finanzen

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's

Umsatzsteuervoranmeldungen müssen von Unternehmen abgegeben werden, um die angefallene Umsatzsteuer an das Finanzamt zu melden und diese abzuführen. Dies kann je nach Vorgabe …

Fahrtenbuch führen - so macht man es richtig
Sandra Christian
Beruf

Fahrtenbuch führen - so macht man es richtig

Wenn Sie einen Firmenwagen privat nutzen, müssen Sie die Nutzung nach der üblichen 1%-Methode versteuern oder ein Fahrtenbuch führen, das den Mindestanforderungen des …

Das könnte sie auch interessieren

Minijobber haben wie andere Arbeitnehmer Anspruch auf bezahlten Urlaub!
Britta Jones
Beruf

Minijob: Urlaub berechnen - so geht's

Gehen Sie einem Minijob nach und fragen sich, wie Sie mit diesem Minijob Ihren Urlaub richtig berechnen? Das ist ganz einfach. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und befolgen …

Machen Sie sich fit für die Heilpraktikerausbildung.
Sonja Spillecke-Bading
Freizeit

Heilpraktikerausbildung - Kosten richtig vergleichen

Zahlreiche Heilpraktikerschulen bieten Kurse für eine Heilpraktikerausbildung an, die Kosten können sehr variabel sein. Was es alles zu beachten gibt und wie man Kosten der …