Alle Kategorien
Suche

Wie wird man Lobbyist?

Haben Sie sich diese Frage auch schon gestellt: "Wie wird man Lobbyist?" Lobbyisten spinnen die Fäden im Hintergrund und oft genug beeinflussen Sie politische Entscheidungen ganz enorm.

Lobbyisten beeinflussen auch die Politik.
Lobbyisten beeinflussen auch die Politik.

Der Weg zum Lobbyist

In Branchen wie Pharmazie, Kern- und Solarenergie, Biotechnologie, Software, Tabak usw. regieren Lobbyisten die Welt - oder versuchen dies zumindest. Lobbyisten werden gezielt dazu eingesetzt, Einfluss auf die Außenwelt auszuüben.

  • Am Beispiel der Pharmabranche ist es das Ziel der Lobbyisten, Einfluss auf Ärzte, Krankenkassen und Politik zu nehmen. So waren es die Lobbyisten der Pharmaindustrie, die die Politik glauben ließen, es müssten alle Menschen gegen Schweinegrippe geimpft werden. Deshalb hat die Regierung beschlossen, unheimlich viele Impfstoffe aufzukaufen, die am Ende niemand brauchte.
  • Als Lobbyist müssen Sie also selbstbewusst sein und gute Überzeugungsarbeit leisten können. Idealerweise sollten Sie Jura oder Betriebswirtschaft studieren, wenn Sie Lobbyist werden wollen.
  • Sie sollten stets gut informiert sein und wissen, wo Sie sich (auch vertrauliche) Informationen beschaffen können. Idealerweise sollten Sie sich anfangs einen Mentor suchen, der Lobbyist ist und Ihnen beibringt, wie man Lobbyist wird.
  • Außerdem sollten Sie genug einflussreiche Menschen kennen, mit denen Sie sich austauschen können. Und natürlich müssen Sie auf die eine oder andere Weise den Fuß in die Tür der Leute bringen, die Sie beeinflussen müssen. 

Die Einflussnahme der Lobbyisten

  • In der Regel werden Sie für Großfirmen arbeiten, zum Beispiel im Bereich "Public Affairs". Ihre Aufgabe ist es, Beziehungen zu knüpfen und Sie zu nutzen, um Einfluss nehmen zu können, auf die Politik, die Wirtschaft und nicht zuletzt die ganz normalen Menschen, deren Meinung oft auch gefragt ist.
  • Sie brauchen als Lobbyist ein gutes Gespür für Menschen. Ein wenig skrupellos müssen Sie leider auch sein, aber auch einfühlsam. Das werden Sie brauchen, wenn Sie die Politiker und Anwohner eines kleinen Dorfs vom Bau eines Atomkraftwerks, eines Flughafens, einer Autobahn oder Ähnlichem überzeugen müssen.
  • Lobbyisten sind mächtig und müssen das auch sein. Durch entsprechende Lobbyarbeit müssten Sie als Lobbyist es schaffen, trotz des Widerspruchs der beispielhaften Dorfbewohner, trotz des Einspruchs von Umweltverbänden usw. das Kernkraftwerk oder die Autobahn zu bauen. Oft nehmen Lobbyisten sogar so viel Einfluss, dass Sie die Politik bis hin zu neuen Gesetzgebungen beeinflussen.
Teilen: