Alle Kategorien
Suche

Wie werde ich meinen Freund los? - So beenden Sie taktvoll die Beziehung

Manchmal hilft alles nichts und man ist sich sicher, dass es besser ist, eine Beziehung zu beenden. Wie man seinen Freund los werden kann, und dabei einfühlsam vorgeht, erfahren Sie im Folgenden.

Um den Freund loszuwerden, muss man konsequent sein.
Um den Freund loszuwerden, muss man konsequent sein.

So können Sie Ihren Freund loswerden

Eine Paarbeziehung zu beenden ist meist, von einigen Ausnahmen abgesehen, alles andere als leicht. Hat man sich erst einmal auseinandergelebt oder man stellt fest, dass die Liebe nicht mehr reicht oder einfach nicht mehr da ist, fragen Sie sich: „Wie werde ich meinen Freund los?“ Da Sie sich gegenseitig einmal viel bedeutet haben, ist eine sehr gute Idee, dies taktvoll zu machen.

  • Bereiten Sie ihn auf die Trennung vor, indem Sie einige Zeit davor Andeutungen machen, vor allem, wenn es Streit gibt oder Sie mit seinem Verhalten nicht einverstanden sind. Benutzen Sie dabei möglichst klare, aber keine verletzenden Worte. Denken Sie daran: Es handelt sich um einen Mann, mit dem Sie reden. Da müssen Sie deutlich werden, sonst kommt Ihre Botschaft nicht an oder er hält Ihr Verhalten für vorübergehendes „Rumzicken“. Passen Sie sich dabei auch insofern an, dass Sie auf Distanz gehen und körperlichen Kontakt ablehnen. Die Vorbereitungszeit sollten Sie so lange fortführen, bis Sie sicher sind, dass Ihr Noch-Freund begriffen hat, dass es in Ihrer Beziehung ernsthafte Probleme gibt. So fällt er nicht in ein „Loch“ oder aus allen Wolken und wird danach weniger klammern.
  • Um Ihren Freund endgültig loszuwerden, vereinbaren Sie mit ihm eine Aussprache. Es sollte nicht einfach nur so nebenbei erfolgen, damit die Bedeutung klar wird. Beginnen Sie damit, zu erwähnen, dass er ja sicher bemerkt hat, dass es in ihrer Beziehung kriselt. Werden Sie danach gleich konkret und sagen Sie direkt, dass Sie nicht mehr mit ihm zusammen sein können oder wollen bzw. dass Sie keine gemeinsame Zukunft mehr für sich sehen. Seien Sie dabei möglichst kühl, betonen Sie aber, dass er Ihnen viel bedeutet hat, Ihre Gefühle echt waren, sich dies nun aber geändert hat. Bieten Sie nur an „Freunde zu bleiben“, wenn Sie dies unbedingt wollen. Ein Mann würde dies in der Regel nicht länger wie ein paar Tage - wenn überhaupt - akzeptieren und versuchen, Ihre Beziehung zu erhalten bzw. neu anzubandeln.
  • Lassen Sie als sichtbares Zeichen Ihrer Trennung dieser Taten folgen. Lösen Sie nach Möglichkeit alle Verbindungen zu ihm. Holen Sie beispielsweise all Ihre Sachen bei ihm ab und umgekehrt. Geben Sie Schlüssel zurück, etc. Wenn Sie zusammengewohnt haben, müssen Sie oder er ausziehen.
  • Bleiben Sie bei Ihrer Entscheidung, es sei denn, Sie überlegen es sich natürlich anders. Hängt Ihr Freund, den Sie los werden wollen, noch sehr an Ihnen, wird er auf jedes noch so kleine Signal bei Ihnen achten, dass darauf hindeuten könnte, dass Sie wieder mit ihm zusammenkommen möchten, bis hin zum Sehen von Signalen, wo keine sind. Bleiben Sie freundlich aber bestimmt in Ihrer Zurückweisung.

Falls er es nicht einsehen will

  • Es kann sein, dass Ihr Ex sehr hartnäckig darin ist, Sie zurückhaben zu wollen. Kommt das für Sie in keinem Fall infrage, müssen Sie zu weiteren Maßnahmen greifen. Werden Sie ihm gegenüber gröber und unfreundlicher im Verhalten. Sagen Sie ihm, dass Sie sein Verhalten extrem stört und es nicht länger hinnehmen.
  • Schalten Sie andere Personen ein. Sprechen Sie mit seinem besten Freund, seiner Familie oder anderen ihm nahestehenden Personen, bei denen Sie das Gefühl haben, dass es Sinn macht. Erklären Sie, dass Sie sich Sorgen um ihn machen, es aber vorbei ist und er das endlich verstehen muss. Sorgen Sie dafür, dass sein Umfeld ihm verdeutlicht, dass es keine Zukunft mit Ihnen geben wird und es rein gar nichts bringt, Sie zu bedrängen.
Teilen: