Was Sie benötigen:
  • Sägemehl
  • Kreide
  • Zettel und Stifte
  • Klebeband
  • Heftzwecken

Die Schnitzeljagd ist ein klassisches Geländespiel, sie findet im Normalfall draußen unter freiem Himmel statt. Deshalb sind an dem Tag, an welchem Sie ein Schnitzeljagd machen möchten, gutes Wetter und wetterfeste Kleidung aller Teilnehmer von Vorteil. Es gibt mehrere Spielvarianten, die teilweise auch schon für kleinere Kinder geeignet sind. Die Grundidee der Schnitzeljagd ist, dass eine oder mehrere Gruppen Hinweisen folgen und so zu einem erwählten Ziel gelangen.

Auswahl der Art der Schnitzeljagd

  • Bei einer klassischen Schnitzeljagd gibt es zwei Gruppen, von denen die erste eine Fährte legt mit immer wieder versteckten Hinweisen. Die andere Gruppe versucht, der Fährte zu folgen und nach Möglichkeit die erste Gruppe einzuholen. Diese Variante der Schnitzeljagd ist eher für größere Kinder geeignet, da diese sich bereits selbstständig frei durch das Gelände bewegen müssen.
  • Die etwas einfachere Variante ist die Schnitzeljagd, bei der zwei sogenannte "Füchse" die Fährte legen.
  • Für eine Feier mit kleineren Kindern machen Sie es am besten so, dass Sie die Schnitzeljagd in eine Art Schatzsuche umwandeln. Diese können Sie gut vorbereiten und Sie sind als Begleitperson immer mit dabei.

Vorbereitung der Schnitzeljagd

  1. Nehmen Sie Ihr Material, mit welchem Sie die Hinweise machen und/oder befestigen möchten zur Hand. Sie können im Wald Sägespäne verteilen oder an Bäumen Zettel mit Klebeband oder Heftzwecken befestigen. Auf der Straße eignet sich Kreide sehr gut zur Markierung.
  2. Gehen Sie bei der Vorbereitung den Weg, den Sie verfolgen möchten, zunächst einmal ab, um nicht am Tage der Schnitzeljagd vor unerwarteten Problemen zu stehen. Hierbei ist es altersabhängig, wie die Streckenführung aussehen soll.
  3. Machen Sie sich immer wieder Notizen, wie und wo Sie Hinweise setzen wollen.
  4. Sie können sich kleine Aufgaben ausdenken, die die Kinder während der Schnitzeljagd erledigen sollen.
  5. Überlegen Sie sich, welcher Schatz am Ziel auf die kleinen Teilnehmer der Schnitzeljagd warten soll.

So machen Sie Hinweise

  • Lassen Sie im Wald immer wieder Sägespäne fallen, bilden Sie aus den Spänen Pfeile.
  • Machen Sie einen Abstecher durchs Gebüsch, können Sie sehr gut Hinweiszettel an markanten Gebüschen verstecken.
  • Auf asphaltierten Strecken machen sich Kreidezeichen sehr gut.
  • Beachten Sie, dass Sie die Hinweise in genügend großem Abstand setzen, um den Spaß am Suchen bei der Schnitzeljagd zu wecken.
  • Verbinden Sie die Hinweise mit zu erledigenden Aufgaben, immer dem Alter der Kinder angepasst.

Beispielaufgaben für Ihre Schnitzeljagd

  • Ihr kommt an einer Weide vorbei, wie viele Schafe stehen dort?
  • Was machen die Schafe den ganzen Tag?
  • Wer wohnt im dritten Stock von Hausnummer 24?
  • Klingelt bei Leuten an und versucht eine Rolle Toilettenpapier zu bekommen.
  • Welche Buslinie hält gegenüber vom Lottogeschäft?

Es gibt endlos viele Möglichkeiten, Aufgaben für eine Schnitzeljagd zu kreieren, wichtig ist nur, das diese von den Teilnehmern zu lösen sind, diese nicht überfordert werden. Am Ziel gibt es dann für alle den Schatz, auch hier können Sie frei wählen, was der Schatz sein soll. Sie können eine Kiste im Sand vergraben, gefüllt mit Süßigkeiten oder kleinen Preisen. Oder der Schatz ist das nun stattfindende Grillfest in Ihrem Garten. Wie Sie es auch machen, eine gut organisierte Schnitzeljagd ist auf jeden Fall das Highlight Ihrer Geburtstagsfeier.