Alle Kategorien
Suche

Wie leben Füchse im Winter?

Füchse sind als Kulturfolger dem Menschen immer näher gerückt. Daher ist es einmal aufschlussreich, sich mit einer interessanten Frage zu beschäftigen: Leben Füchse im Winter anders als im Sommer? Wie überstehen sie die kalte Jahreszeit?

Ein Rotfuchs im Winterkleid
Ein Rotfuchs im Winterkleid

So leben Füchse

  • Der Fuchs ist ein Raubtier, das nicht nur Fleisch frisst, sondern auch viele andere Futterkomponenten. Er ist ein Allesfresser. So stehen neben den Beutetieren auch Beeren, Obst und Abfälle, Regenwürmer und Insekten auf dem Speisezettel. Die Hauptbeute des europäischen Fuchs sind aber Mäuse. Je nach Nahrungsangebot, das vor allem im Winter reduziert sein kann, fressen Füchse auch überfahrene Tiere.
  • Füchse leben in Wald und Feld. Im Laufe der Zeit schlossen sie sich auch den Menschen an, sodass sie heute auch in Parks, Grünanlagen und auf Friedhöfen Zuflucht finden.
  • In der Nähe der Menschen leben Füchse wie im Schlaraffenland. Sie fressen alles, was der Mensch unvorsichtigerweise herumliegen lässt oder nicht gut beaufsichtigt. So werden Müllsäcke aufgerissen, Nutzgeflügel, das nachts nicht weggesperrt ist, gerissen, und sogar an Schulen und Freibädern verschmähte und weggeworfene Pausenbrote  dienen als Nahrung.

Die Wildtiere im Winter

  • Im Winter gibt es außer der Paarungszeit wenig Spannendes für Füchse. Sie sind weiterhin auf Nahrungssuche und ziehen sich ansonsten in ein geschütztes Versteck zurück.
  • Im Winter bekommt der Fuchs sein Winterfell. Viele feine, dichte und dunkelgraue Wollhaare sind dann unter den oberflächlichen Deckhaaren zu finden. Die Haare an den Läufen werden kürzer, damit weder  Schmutz noch Eis und Schnee an ihnen hängen bleiben. Ab April ändert sich das Fell wieder - die Unterwolle fällt aus.
  • Die Paarungszeit beginnt im Dezember und geht bis zum Februar. In dieser Zeit gibt es oft Kämpfe zwischen den Rüden; hier entscheidet sich, wer die Fähe (weiblicher Fuchs) decken darf.
  • Sieben bis acht Wochen nach der Paarung werden die Welpen geboren. Im frühen Sommer verlässt die Familie dann den Bau und gegen Herbst verlassen die Jungtiere das elterliche Revier. Im Winter sind sie dann schon erwachsen und gehen eigene Wege.

Bitte Füchse im Winter nicht füttern - sie gewöhnen sich sonst sehr an den Menschen und können viel Schaden anrichten. 

Teilen: