Alle Kategorien
Suche

Wie lange hält Sonnenbrand an? - so verkürzen Sie die Beschwerden

Um die Länge und Dauer eines Sonnenbrandes zu beeinflussen, hängt es davon ab, wie stark Sie Ihre Haut geschädigt haben. Eine wichtige Rolle spielt auch, ob Sie lange und ausreichend gekühlt haben. Wenn Sie dies versäumt haben, hält der Sonnenbrand eine Weile länger an.

Sonnenbrand durch das Solarium.
Sonnenbrand durch das Solarium.

Was Sie benötigen:

  • Sonnenprodukte
  • Kühlakku
  • Quark
  • Handtuch

Einen Sonnenbrand vermeiden

  • Um die Länge des Sonnenbrandes zu beeinflussen, sollten Sie das Sonnen am Besten ganz vermeiden. Es gelingt Ihnen, wenn Sie die Sonne bzw. das Sonnenbad in der prallen Sonne meiden. Sie können sich auch im Schatten bräunen; dies ist für Ihre Haut angenehm und verträglich.
  • Wenn Sie ein sehr heller Hauttyp sind, sollten Sie das Sonnenbaden sehr einschränken und nicht länger als täglich 20 bis 30 Minuten durchführen. Umso dunkler Ihr Hauttyp ist, desto länger können Sie sich in der Sonne aufhalten, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen.
  • Wichtig ist auch eine gute Hautpflege, passend zu Ihrem Hauttyp, und ein hoher Lichtschutzfaktor. Achten Sie darauf, dass Sie alle Körperstellen gut eincremen, bevor Sie in die Sonne gehen.
  • Vermeiden Sie die Mittagssonne. Diese ist zu stark; da kann Ihre Haut leicht verbrennen. Sie sollten sich auch sachgerecht kleiden und leichte Kleidung tragen, die Ihre Haut bedeckt. Auch sollten Sie auf den Kopfschutz achten und einen Hut oder Ähnliches tragen.

Ein Sonnenbrand hält lange, wenn Sie nicht kühlen

  • Sie können mit Flüssigkeit kühlen, d. h. mit kaltem Wasser auf die geschädigte Haut (keine Brause nutzen), und dies so lange durchführen, bis der Schmerz nachlässt.
  • Bei großflächigen Verbrennungen eignet es sich auch, mit Quark oder Joghurt zu kühlen. Dies geben Sie auf die betroffenen Hautstellen und lassen es so lange darauf, bis es getrocknet ist. Nun entfernen Sie die Masse. Sollte der Schmerz immer noch anhalten, können Sie dies mehrfach wiederholen.
  • Natürlich bekommen Sie auch in der Apotheke Mittel, welche bei Verbrennungen und Sonnenbrand helfen. Sie können sich auch dort beraten lassen und entsprechende Brandsalben kaufen. In den meisten Fällen reichen jedoch die Hausmittel aus.
  • Wenn Sie sehr lange der Sonne ausgesetzt waren und Ihre Haut schon Blasen gebildet hat, sollten Sie keine Naturprodukte anwenden, sondern einen Arzt aufsuchen. Die Bläschen sollten Sie niemals selber ausstechen, da sich die Wunden infizieren können.

Die Länge des Sonnenbrandes wird davon beeinflusst, ob Sie die Haut nur leicht oder schwer verbrannt haben. Wichtig ist auch, die Maßnahmen durchzuführen und die Haut zu pflegen, damit die Reizungen dieser aufgehoben werden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.