Alle Kategorien
Suche

Wie baut man einen Schneemann - Anleitung

Wenn es endlich geschneit hat, wollen Sie mit Ihren Kindern vielleicht einen Schneemann bauen. Aber wie baut man eigentlich einen Schneemann? Diese Anleitung verrät nützliche Tricks und Anregungen.

Einen Schneemann bauen macht Spaß!
Einen Schneemann bauen macht Spaß! © Gerd Altmann-Shape-photoshopgraphics.com / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • ganz viel Schnee
  • eine Karotte
  • Steine
  • Hut
  • Schal
  • Besen

Einen Schneemann bauen macht nicht nur den Kleinen großen Spaß. Auch die Eltern erfreuen sich jedes Jahr aufs Neue an diesem kalten Spaß. Wenn Sie zum ersten Mal einen Schneemann machen möchten, aber nicht so recht wissen, wie man einen solchen baut, ist diese Anleitung für Sie vielleicht hilfreich.

So baut man einen Schneemann - eine Anleitung

  1. Zuerst brauchen Sie natürlich ausreichend Schnee, damit der Schneemann auch so richtig schön groß werden kann. Formen Sie einen Schneeball und rollen Sie diesen immer weiter durch den Schnee. Auf diese Weise wird er immer größer und größer. Ein Schneemann besteht üblicherweise aus drei verschieden große Schneebälle. Formen Sie auf diese Weise zuerst den untersten Schneeball.
  2. Wenn der Schneeball für ganz unten die richtige Größe erreicht hat, rollen Sie ihn zu dem Platz, wo der Schneemann nachher stehen soll und stellen Sie auf diese Weise einen zweiten, etwas kleineren Schneeball her.
  3. Heben Sie den zweiten Schneeball auf den ersten und befestigen Sie ihn, indem Sie die Übergänge mit Schnee ausfüllen. 
  4. Nun müssen Sie noch den dritten Schneeball machen, der den Kopf darstellen soll. Idealerweise ist dieser Schneeball am Ende so groß, dass der Hut, den Sie verwenden wollen, gut drauf passt.
  5. Wenn Sie den dritten Ball fertig haben, wird dieser auf den zweiten gesetzt und ebenso befestigt. Der Schneemann ist jetzt fertig gebaut. Kleine Korrekturen an der Form des Schneemanns können nun mit Hilfe von Schnee vorgenommen werden.

Einen Schneemann dekorieren - so geht's

  1. Natürlich sollte man den Schneemann noch entsprechend dekorieren, damit man ihn auch als Schneemann erkennt. Wichtig ist der Hut, am besten ein Zylinder. Aber auch mit einer wärmenden Mütze sieht der Schneemann gut aus.
  2. Mit kleinen Steinen geben Sie dem weißen Gartenbewohner ein Gesicht. Eine Karotte bildet die Nase. 
  3. Damit der Schneemann nicht friert, binden Sie ihm einen bunten Schal um.
  4. Ein Besen seitlich in den Schneemann gesteckt, komplettiert den Schneemann.

Wenn der frostige Kerl fertig in Ihrem Garten steht, machen Sie ein paar witzige Fotos zur Erinnerung fürs Familienalbum. So können Sie auch jedem beweisen, dass Sie nun wissen, wie man einen tollen Schneemann baut. Viel Spaß!

Teilen: