Alle Kategorien
Suche

Weltrekord im Seilspringen aufstellen - so könnte es gelingen

Haben Sie schon einmal davon geträumt einen Weltrekord (z. B. im Seilspringen) aufzustellen oder einen bestehenden zu knacken? Das ist leichter gesagt als getan, denn schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Um den derzeit bestehenden Weltrekord von 257 Sprüngen in der Minute zu brechen, muss man - gerade in sportlichen Disziplinen wie dem Seilspringen - unbedingt 3 Dinge tun: Üben, üben und nochmals üben!

Trio beim Seilspringen - gemeinsam macht's einfach mehr Spaß!
Trio beim Seilspringen - gemeinsam macht's einfach mehr Spaß! © Michael_Lengersdorff / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Ein gutes Springseil
  • Kräftige Beine
  • Ausdauer
  • Schnelligkeit
  • Konzentration
  • Ein gutes Gleichgewicht
  • Ehrgeiz
  • Disziplin

Das Seilspringen hat sich im Laufe der Zeit regelrecht zu einer Kampfsportart entwickelt, bei der es nicht nur Einzelkämpfe, sondern auch Mannschaftswettkämpfe gibt. Beim Seilspringen haben Sie den Vorteil, dass Sie diesen Sport in so ziemlich jedem Lebensalter, an beinahe jedem Ort und zu jeder Zeit ausüben kann. Das macht es für viele auch so attraktiv.

So kommen Sie Ihrem Traum des Seilspring-Weltrekords etwas näher näher

  • Bereiten Sie sich gut vor. Kaufen Sie sich ein gutes Springseil. An günstigen Springseilen werden Sie nicht lange Freude haben, denn sie bestehen in der Regel aus minderwertigem Material und können kein Kugellager an der Schnittstelle zwischen Seil und Griff vorweisen. Dies wiederum kann bei Ihnen zu Misserfolgen und Entmutigungen führen, weil sich Ihre Füße darin verheddern können oder das Seil nicht "rund läuft" - vor allem wenn es nur aus dünnem, leichtem Material besteht. Es muss eine gewisse Schwere haben und die haben Springseile in der Regel nur dann, wenn sie aus Stahlseilen bestehen, die noch zusätzlich mit speziellem Kunststoff ummantelt sind.
  • Richtig Seilspringen ist das "A und O". Halten Sie jeweils ein Seilende in Ihrer Hand. Das Seil liegt dabei zunächst hinter Ihnen. Achten Sie darauf, möglichst ruhige Bewegungen aus dem Handgelenk, nicht aber aus den Armen auszuführen. Die Arme sollten leicht angewinkelt sein. Mit Ihren Füßen verfahren Sie bitte ebenso – möglichst sachte Bewegungen, nicht zu hoch, nicht zu schnell, nur ein wenig vom Boden abheben. Strecken Sie abwechselnd einen Fuß vor den anderen, gut koordiniert. Achten Sie darauf, nicht auf dem kompletten Fuß, sondern nur auf dem Ballen zu landen. Es sollten gleitende, federnde Bewegungen sein.
  • Steigern Sie Ihre Kondition. Sie können Ihr Training auf vielfältige Weise variieren, indem Sie, je nach Wetterlage, mal drinnen, mal draußen trainieren. Es muss nicht immer nur ein stumpfes „auf der Stelle springen“ sein, sondern Sie können beim Walken oder Joggen auch mit Ihrem Springseil üben. Training im Wald oder auf der Wiese kann dabei besonders inspirierend sein. Achten Sie auf Ihren Körper, indem Sie sich gesund ernähren.
  •  Suchen Sie sich verwandte Sportarten. Überlegen Sie, welchen Sport Sie noch machen können, der ähnlich zum Seilspringen (Rope Skipping) ist. Trampolinspringen bietet sich da durchaus an, weil es ähnliche Bewegungen erfordert und auch weder an Alter, Zeit noch Ort gebunden ist.
  • Setzen Sie sich konkrete Ziele. Machen Sie sich einen Übungsplan. Tragen Sie ein, wie viele Sprünge Sie in einer Minute schaffen. Üben Sie nach Möglichkeit täglich und notieren Sie gewissenhaft Ihre Leistungen.
  • Folgende Fragen können Ihnen dabei helfen: Wie viele Hüpfer wollen Sie bis Ende der Woche/ Ende des Monats schaffen? Tun Sie genug um Ihrem Weltrekord-Zielen näher zu kommen?

Bleiben Sie beim Seilspringen nicht alleine

  • Melden Sie sich bei einem Wettkampf an. Dann haben Sie einen guten Grund Ihr Training zu steigern. Wenn Sie eher ein Gruppenmensch sind, statt ein Einzelkämpfer, schließen Sie sich einer Gruppe an. Dann macht das Training gleich doppelt so viel Spaß und Sie haben immer einen festen Termin zu dem Sie sich verpflichten.
  • Weihen Sie andere in Ihr Weltrekord-Vorhaben ein. Es ist gut, wenn Sie Ihre Freunde, Verwandte und Bekannte mit einbeziehen. Fragen Sie rum, wer Lust hat, mit Ihnen zu trainieren. Erzählen Sie von Ihren Zielen und lassen Sie sich von anderen fragen, ob Sie diese erreicht haben – das wird Ihnen zusätzliche Motivation geben.

Arbeiten Sie an sich und Ihren Zielen 

  • Lassen Sie sich nicht entmutigen! Es gibt immer Gründe, weshalb man etwas NICHT tut. Manchmal klappt es nicht so wie Sie es sich wünschen, die Umstände lassen es nicht zu dass sie regelmäßig trainieren - aber lassen Sie sich nicht beirren und halten Sie weiter an Ihrem Weltrekordtraum fest. Nur so werden Sie es schaffen.
  • Sie haben endlich Ihr Ziel von zum Beispiel 193 Hüpfern in der Minute geschafft?Dann belohnen Sie sich für Ihr erreichtes Ziel. Gönnen Sie sich doch mal ein gutes Essen oder einen Besuch in der Sauna. Sie werden schon etwas finden, was Ihnen gut tut.

Viel Spass und Erfolg bei der Umsetzung Ihres Seilspring-Weltrekord-Vorhabens.

Teilen: