Alle Kategorien
Suche

Welches Photoshop brauche ich? - Entscheidungshilfe

Photoshop ist die Nummer Eins unter den Bildbearbeitungsprogrammen. Welche Version der Software Sie benötigen, hängt davon ab, für welches Einsatzgebiet Sie das Programm benutzen möchten.

Photoshop wurde für die Druckbranche entwickelt.
Photoshop wurde für die Druckbranche entwickelt.

Photoshop sinnvoll gebrauchen - so finden Sie die geeignete Version

Es muss nicht unbedingt die neuste Version der bekannten Software sein, wenn Sie sich fragen, für welches Photoshop Sie sich entscheiden sollen.

  • Die neuste oder zumindest eine neuere Version von Photoshop ist vor allem dann für Sie interessant, wenn Sie das Bildbearbeitungsprogramm für den professionellen Einsatz benötigen. Zum einen können Sie Ihren Workflow nur so optimal in denjenigen Ihrer Arbeitgeber, Kunden oder Partner integrieren, wenn Sie auch die gängigen Standardprozeduren durchführen können. Mit einer neuen Version gehen nicht nur Veränderungen der Benutzeroberfläche und der Werkzeuge des Programms einher, sondern es ändern sich auch die Dateiformate, die Sie bearbeiten und speichern können.
  • Ein wichtiger Punkt ist auch die Zusammenarbeit von Photoshop mit den anderen Programmen der Adobesuite. Wenn Sie auch andere Programme der Adobesuite nutzen, sollten diese gut zusammenwirken, also auf einem ähnlichen Stand sein.
  • Überprüfen Sie die Systemanforderungen der jeweiligen Programmversion. Wer ein älteres System benutzt, kann möglicherweise neuere Versionen der Software gar nicht in Betrieb nehmen.
  • Klassische Bildkorrekturen, die auch schon bei der analogen Bildbearbeitung eine Rolle spielen, können Sie bereits mit den längst nicht mehr erhältlichen Photoshopversionen 3 oder 4 bewältigen. Diese gehören zu der Gruppe von Bearbeitungsmöglichkeiten, die in jeder Version bestehen.

Vergleichen, welches Photoshop was kann - einige Meilensteine

  • Ab Version 3 können Sie mit den bekannten Photoshop-Ebenen arbeiten.
  • Einstellungsebenen, mit denen Sie Veränderungen Ihrer Bilder vornehmen können, ohne das Original zu zerstören, gibt es seit Version 4.
  • Ab Version 5 können Sie in Photoshop Text als Text bearbeiten (zuvor wurde dieser automatisch gerastert). Neu ist in dieser Version ebenfalls das Farbmanagement.
  • Bildbearbeitung und die Ausgabe von Bilddateien für das Internet hat Photoshop mit der Version 5.5 integriert.
  • Vektorformen können Sie in Adobe Photoshop seit der Version 6 erstellen.
  • Nun durchgängig vektorisierte Texte finden Sie in Version 7.
  • Ab Version 8 (CS) können Sie sogenannte intelligente Hilfslinien benutzen sowie ebenfalls Scriptingunterstützung, beispielsweise für Javascript.
  • Ein neues Fluchtpunktwerkzeug existiert ab Version CS 2.
  • Version CS 3 können Sie weitaus schneller starten als die Vorgängerversionen.
  • In der Adobe Version CS 4 finden Sie umfangreiche Raw-Unterstützung und eine neue Benutzeroberfläche, beispielsweise können Sie mehrere offene Dokumente über Tabs erreichen.
  • In CS 5 finden Sie interessante 3-D-Bearbeitungsfunktionen und ein verbessertes Auswahlwerkzeug.
Teilen: