Mit Wegwerf-Handynummern lassen sich SMS anonym empfangen

  • Ab und an bietet sich eine Wegwerf-Handynummer schlichtweg an; insbesondere in den Fällen, in denen Sie sich bei einer Internetseite anmelden wollen und beispielsweise für den Empfang einer Bestätigungs-SMS Ihre Handynummer angeben müssen.
  • Das Verwenden dieser speziellen Nummern, ohne sich zu registrieren, ist dabei lediglich für den Empfang von SMS, nicht aber für das anonyme Telefonieren ausgerichtet. Handy-Wegwerfnummern könnten sonst missbräuchlich benutzt werden und eventuell rechtliche Probleme nach sich ziehen.
  • Es gibt Anbieter, die online kostenlose Möglichkeiten bieten, SMS an eine andere Nummer zu empfangen als die eigene. Diese virtuellen Handynummern bzw. virtuellen SIM-Karten lassen sich dann als "Posteingang" für die eingehenden Kurzmitteilungen verwenden.

So lassen Sie SMS an eine temporäre Handynummer senden

  1. Betreten Sie die Internetpräsenz von Vsimcard.com über den oben angegebenen Link.
  2. Für die Nutzung des Dienstes und der Wegwerf-Handynummern ist keine Registrierung erforderlich. Klicken Sie schlichtweg auf den Link mit der Bezeichnung "SIMKARTEN".
  3. Unter dem Schriftzug "FREIE SIMKARTEN" können Sie nun eine der zur Verfügung stehenden Handynummern auswählen, an die eine benötigte SMS geschickt werden soll. Klicken Sie nach getroffener Auswahl auf "Absenden".
  4. Jetzt sollten Ihnen die an diese Nummer gesendeten Kurznachrichten angezeigt werden. Bei Bedarf können Sie den Button mit der Aufschrift "SMS Refresh" bemühen, sollte die erwartete SMS noch nicht für die Wegwerfnummer eingegangen sein.

Beachten Sie dabei, dass die Nummer zuvor bereits von anderen Personen, u. a. zum Zweck des Empfangs von Bestätigungs-SMS, benutzt worden sein könnte. Äußerst empfindliche Informationen sollten Sie dabei nicht an eine dieser Nummern senden lassen oder im Falle von gesendeten Passwörtern jene alsbald ändern. Eine Registrierung auf der Seite könnte Abhilfe schaffen, da Sie sich dann nicht länger der "öffentlichen" Wegwerf-Handynummern bedienen müssten.