Alle Kategorien
Suche

Was bedeutet triebgesteuert?

Ist es wirklich nur ein Klischee, dass immer nur die Männer triebgesteuert handeln? Wenn Sie sich von dieser These trennen, müssen Sie feststellen, dass auch Frauen oft ihren Trieben freien Lauf lassen. Doch was bedeutet triebgesteuert? Wie wirkt sich triebgesteuertes Verhalten innerhalb der Partnerschaft aus und wie können Sie damit umgehen?

Grenzen gehören in eine gesunde Partnerschaft.
Grenzen gehören in eine gesunde Partnerschaft. © Verena_N. / Pixelio

Triebgesteuert bedeutet, sich von Trieben steuern lassen 

  • Wenn ein Mensch triebgesteuert handelt, bedeutet das, dass er sich in erster Linie von seinen Trieben und nicht von seinem Verstand leiten lässt. Doch im Gegensatz zum Tier hat der Mensch die Möglichkeit, seine Triebe zu steuern. Evolutionisten sehen hier den entscheidenden Unterschied zwischen Mensch und Tier, denn nur weil der Mensch nicht triebgesteuert handelt, konnte er sich weiterentwickeln, während das Tier in seiner Entwicklung stehen blieb.

  • Oft wird das Thema triebgesteuert sein, lediglich auf den sexuellen Bereich ausgelegt. Aber handelt eine Frau, die ständig durch Shoppingtouren das Konto überzieht, nicht auch triebgesteuert?

  • Wenn ein Partner sich oft von seinen Trieben leiten lässt, kann er durch sein Verhalten die Partnerschaft belasten, denn ein solches Verhalten ist egoistisch, weil es nur darum geht, seine Triebe zu befriedigen und das Anliegen des Partners wird nicht mehr wahrgenommen wird. Auf diese Weise entstehen immer mehr Verletzungen, die oft Grund dafür sind, dass sich einer der Partner zurückzieht. 

Triebgesteuert zu sein, bedeutet nicht das Ende der Beziehung 

  • Wenn Ihr Partner oft triebgesteuert handelt, bedeutet dies eine Belastung für Ihre Beziehung. Eine Belastung kann aber auch eine Herausforderung werden, wenn der Partner bereit ist, sein Verhalten zu ändern.

  • Am besten suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Partner. Leider ist es so, dass ein Mensch, der triebgesteuert agiert, es nicht selber merkt. Aus diesem Grund wird er erst einmal leugnen, sich von seinen Trieben leiten zu lassen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihren Partner durch praktische Beispiele aus dem Ehealltag belegen, wie Sie zu Ihrer Überzeugung kommen.

  • Doch was sollen Sie tun, wenn Ihr Partner (Partnerin) trotz eines Gespräches an seinem Verhalten festhält? Der nächste Schritt wäre, eine Grenze zu setzen. Um bei dem schon erwähnten Beispiel zu bleiben, müsste man sagen: "Schatz du ruinierst mit deinem Einkaufsverhalten unser Bankkonto. Ich bin nicht bereit dies weiter zu akzeptieren, aus diesem Grund werden wir in Zukunft getrennte Konten haben."

  • Natürlich ist es hart, innerhalb einer Partnerschaft, welche idealerweise durch gegenseitiges Vertrauen geprägt wird, Grenzen zu setzen. Umso wichtiger ist es, ein klärendes Gespräch zu führen, bevor Sie anfangen, Grenzen zu setzen. Grenzen stellen den Partner in die Verantwortung hinein. Sie signalisieren Ihrem Partner: "Schatz es ist mir wichtig, dass wir an unserer Beziehung festhalten und ich traue dir zu, dass du mit deinem Problem fertig wirst."

Hoffentlich hat dieser Artikel Sie davon überzeugt, an Ihrem Partner festzuhalten, obwohl dieser triebgesteuert lebt.

Teilen: