Alle ThemenSuche
powered by

Urlaubsgeld bei Kündigung - Wissenswertes für Arbeitnehmer

Viele Arbeitnehmer wissen nicht, welche Auswirkungen eine Kündigung auf das Urlaubsgeld hat. Sie sollten als Arbeitnehmer wissen, dass es zu einer Rückzahlung kommen kann. Erfahren Sie mehr über das Thema.

Weiterlesen

Urlaubsgeld muss bei Kündigung zurückgezahlt werden.
Urlaubsgeld muss bei Kündigung zurückgezahlt werden.

Viele Arbeitnehmer wissen nicht, was mit dem Urlaubsgeld passiert, wenn es zu einer Kündigung kommt. Sie sollten wissen, dass das Urlaubsgeld gezahlt wird, damit Sie höhere Aufwendungen für Ihren Urlaub zahlen können. Ist Ihnen aber gekündigt worden, so kann das Urlaubsgeld nach dem Tarifvertrag oder den Betriebsvereinbarungen wieder zurückverlangt werden. Die genauen Bestimmungen regelt jener Tarifvertrag oder die jeweilige Betriebsvereinbarung.

Auswirkungen der Kündigung auf das Urlaubsgeld

  • Wer bereits das Urlaubsgeld erhalten hat und noch im selben Jahr kündigt oder gekündigt wird, bevor er den Urlaub genommen hat, muss anteilig Urlaubsgeld für den noch nicht genommenen Urlaub zurückzahlen.
  • Sie müssen allerdings nach der Kündigung das Geld nicht zurücküberweisen.
  • Ihr Arbeitgeber ist nach der Kündigung berechtigt, das anteilige Urlaubsgeld für die noch nicht genommene Urlaubstage mit dem Arbeitslohn zu verrechnen.
  • Die Grundlage für dieses Recht des Arbeitgebers bei der Kündigung, finden Sie entweder in dem Tarifvertrag, in Ihrem Arbeitsvertrag oder in den Betriebsvereinbarungen. Hiernach ist es durchaus üblich, dass das Urlaubsgeld komplett oder anteilig zurückverlangt werden kann, wenn es zu einer Kündigung kommt.

Was Sie über das Urlaubsgeld wissen sollten

  • Sie sollten wissen, dass es einen Unterschied zwischen Urlaubsgeld und Urlaubsentgelt gibt.
  • Das Urlaubsentgelt ist das Geld, was Sie weiterhin erhalten, wenn Sie Urlaubstage nehmen. Dies steht Ihnen nach dem Gesetz zu. Sie erhalten das auch im Falle einer Kündigung.
  • Das Urlaubsgeld erhalten Sie hingegen, wenn es Ihr Arbeitsvertrag, der Tarifvertrag oder die betriebliche Übung vorsieht. Sie erhalten es, um die erhöhten Ausgaben für den Urlaub decken zu können. Die Bedingungen, unter denen es ausgezahlt oder anteilig zurückverlangt wird (im Falle einer Kündigung), regelt auch Ihr Arbeitsvertrag oder der Tarifvertrag.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's
Steffi Gesser
Finanzen

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's

Umsatzsteuervoranmeldungen müssen von Unternehmen abgegeben werden, um die angefallene Umsatzsteuer an das Finanzamt zu melden und diese abzuführen. Dies kann je nach Vorgabe …

Quittung ausfüllen - so machen Sie es richtig
Anne Leibl
Finanzen

Quittung ausfüllen - so machen Sie es richtig

Als Privatperson kommt man selten in die Lage eine Quittung ausfüllen zu müssen. Falls Sie aber doch mal eine Quittung ausstellen müssen, können Sie das mit Hilfe der richtigen …

Ähnliche Artikel

Wenn Sie als Arbeitnehmer kündigen, sollten Sie einige Dinge beachten.
Kerry Osa
Beruf

Wie schreibe ich als Arbeitnehmer eine Kündigung?

Verschiedenste Gründe können Sie als Arbeitnehmer dazu bewegen, Ihr Arbeitsverhältnis kündigen zu wollen oder zu müssen. Dabei sollte Ihre Kündigung den rechtlichen Richtlinien …

Kündigungsfristen für Arbeitgeber sind verlängert.
Volker Beeden
Beruf

Kündigungsfristen Arbeitgeber - Informatives

Alles hat ein Ende, auch das Arbeitsverhältnis. Kündigt der Arbeitgeber, muss er im Gegensatz zur Kündigung des Arbeitnehmers ab einer bestimmten Beschäftigungszeit längere …

Eine Kündigung kann auch unverhofft kommen.
Anna Schmidt
Beruf

Kündigung persönlich übergeben - Hinweise

Betriebliche Umorganisation, Umsatzeinbrüche oder lange Fehlzeiten eines Mitarbeiters - für einen Arbeitgeber kann es viele Gründe geben, eine Kündigung auszusprechen. Manch …

Schon gesehen?

Bei PayPal abmelden - so geht's
Ina Seyfried
Internet

Bei PayPal abmelden - so geht's

Viele Menschen haben heutzutage ein Onlinekonto, um ihren Zahlungsverkehr schnell zu erledigen. Haben Sie ein Konto bei PayPal, möchten sich dort aber abmelden, werden einige …

Lastschriftverfahren kündigen - so funktioniert´s
Julian Grzegorczyk
Finanzen

Lastschriftverfahren kündigen - so funktioniert's

Lastschriftverfahren ist nicht gleich Lastschriftverfahren, auch hier gibt es Unterschiede. Diese Unterschiede wirken sich auf die Kündigung der Lastschriftverfahren aus. Was …

Bahncard kündigen - so geht´s
Matthias Glötzner
Finanzen

Bahncard kündigen - so geht's

Die BahnCard wird nur noch als Abonnement vertrieben. Wie man das Abonnement aber kündigen kann, ist auf der Website der Deutschen Bahn nur schwer in Erfahrung zu bringen.

Das könnte sie auch interessieren

WebMoney vereinfacht auch Überweisungen ins Ausland
Sarah Müller
Internet

WebMoney Deutschland - so funktioniert's

Sie möchten WebMoney Deutschland nutzen und wissen nicht, was Sie beachten müssen? Dann finden Sie hier einige hilfreiche Ratschläge.

BAföG-Antrag: Das Formblatt 3 können Sie auch online ausfüllen.
Sarina Scholl
Finanzen

BAföG: Formblatt 3 - so füllen Sie es richtig aus

Studieren kostet Geld. Wer die Studiengebühren, die Miete und seinen Lebensunterhalt nicht selbst oder mit Unterstützung seiner Eltern stämmen kann, für den gibt es das BAföG, …

Mehr als nur eine Kreditkarte - die schwarze American-Express-Karte
Matthias Glötzner
Finanzen

Wie bekomme ich eine schwarze American-Express-Karte?

Sie ist eine der elitärsten und prestigeträchtigsten Kreditkarten überhaupt und beinhaltet exklusive Services: die schwarze American Express-Karte, auch „Centurion Card“ …

Sie brauchen lediglich Ihre Kontoauszüge für die Bestätigung Ihres Bankkontos bei PayPal.
Mahmud Kamal
Internet

PayPal - Bankkonto bestätigen

Sie haben Sich bei PayPal angemeldet und Sie wissen nicht wie Sie Ihr Bankkonto bei PayPal bestätigen? Dies ist einfacher als Sie denken!

Mit einem Onlineshop einfach Geld verdienen.
Manuela Träger
Internet

Wie eröffne ich einen Onlineshop? - Anleitung

Sie möchten nebenbei Geld verdienen oder sich komplett selbstständig machen - vielleicht mit einem eigenen Onlineshop? Dann haben Sie sich bestimmt schon die Frage gestellt, …