Alle Kategorien
Suche

Unterschied zwischen Aschenputtel und Aschenbrödel

Es ist ein Märchen, das jedem Kind einmal vorgelesen werden sollte. Die Geschichte von Aschenputtel. Und was ist mit der Geschichte von Aschenbrödel? Was ist der Unterschied zwischen Aschenputtel und Aschenbrödel?

Das Märchen von Aschenputtel erzählt eine schöne Geschichte.
Das Märchen von Aschenputtel erzählt eine schöne Geschichte.

Es ist ein schönes Märchen - die Geschichte von Aschenputtel. Ist es dieselbe Geschichte wie die von Aschenbrödel oder gibt es einen Unterschied?

Aschenputtel und Aschenbrödel - der Unterschied

  • Im Grunde bezeichnet Aschenputtel und Aschenbrödel ein und dieselbe Person. Es gibt jedoch Unterschiede, was die Herkunft der Namen betrifft.
  • Das Märchen wurde im Märchenband der Gebrüder Grimm festgehalten. Diese Version vom Jahr 1812 ist wohl auch die bekannteste. Bei den Gebrüdern Grimm trägt das Mädchen den Namen Aschenputtel.
  • Der deutsche Schriftsteller Ludwig Bechstein übernahm die weitverbreitete Geschichte in seine Märchensammlung. Hier heißt das Mädchen allerdings Aschenbrödel. Die Geschichte bleibt allerdings dieselbe.
  • Der Name Aschenbrödel ist auch durch den Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" aus dem Jahr 1973 bekannt geworden. Der Film war ein Projekt der CSSR in Zusammenarbeit mit der DDR. Der Film lehnt zwar stark an dem Märchen an, unterscheidet sich aber auch in einigen Dingen.
  • Auch der Name Cinderella bezeichnet die Hauptfigur aus dem Märchen. Dieser Name wurde für das Mädchen in dem Zeichentrickfilm von Walt Disney 1950 gewählt.

Wissenswertes zu dem Märchen

  • Die Hauptfigur des Märchens ist ein Mädchen, das wohlbehütet aufwächst. Als die Mutter stirbt, heiratet ihr Vater eine neue Frau. Die Stiefmutter bringt auch zwei Stieftöchter mit in die Familie und alle zusammen machen sie dem Mädchen das Leben schwer. Da das Mädchen in der Asche schlafen muss, bekommt es den Namen Aschenputtel. Der König im Lande lädt alle jungen Frauen zu einem Fest ein, um eine Frau für seinen Sohn zu finden. Auch Aschenputtel möchte zu dem Fest, doch ihre Stiefmutter will das verhindern. Unerkannt schleicht sie trotzdem zu dem Fest. Der Königssohn verliebt sich in das schöne Mädchen und will wissen, wer sie ist. Doch jedes Mal entwischt ihm Aschenputtel. Beim dritten Mal verliert sie ihren Schuh. Anhand von diesem Schuh findet der Königssohn Aschenputtel und nimmt sie zur Frau.
  • Die ersten Varianten von der Geschichte von Aschenputtel tauchten schon im 9. Jahrhundert auf, und zwar in China.
  • Es gibt etwa 400 verschiedene Varianten des Märchens, die sich untereinander zum Teil nur leicht, zum Teil aber auch erheblich unterscheiden.
  • Neben der bekannten Fassung von den Gebrüdern Grimm ist auch die Variante von dem Schriftsteller Charles Perrault sehr bekannt. Seine Fassung hat allerdings einen Unterschied im Titel und nennt sich "Cendrillon ou La petite pantoufle de verre".

Ob Aschenputtel, Aschenbrödel oder Cinderella - das Märchen erzählt eine schöne Geschichte.

Teilen: