Alle Kategorien
Suche

Undichtes Dachfenster selber abdichten - so gelingt es

Ein undichtes Dachfenster kann eine ärgerliche und teilweise auch kostspielige Angelegenheit werden. Deshalb sollten Sie nach der Feststellung des Mangels schnell für Abhilfe sorgen.

Dichten Sie ein Dachfenster richtig ab.
Dichten Sie ein Dachfenster richtig ab. © Peter_Smola / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Bauschaum
  • Hammer
  • Meißel
  • Fertigputz
  • Spachtel
  • Fensterkitt
  • Messer

Ein undichtes Dachfenster freilegen und abdichten

Viele undichte Dachfenster können bei Regen für große Schäden an den Zimmerwänden und Böden verantwortlich sein. Die Schäden können beispielsweise durch defekte Dichtungen, aber auch durch einen nichtfachgemäßen Fenstereinbau entstehen. Um ein undichtes Fenster dann wieder dicht zu bekommen, müssen Sie den Fensterrahmen zuerst einmal freilegen.

  • Um den Fensterrahmen für ein undichtes Dachfenster abzudichten, sollten Sie den kompletten Rahmen freilegen. Oft ist der Fensterrahmen mit Blenden verschraubt oder der Rahmen wurde mit der Wand verputzt.
  • In diesen Fällen sollten Sie entweder die Blenden entfernen oder Sie nehmen einen kleinen Hammer und einen Meißel und schlagen den Verputz ab. In beiden Fällen sollten Sie nun Verschraubungen sehen können, die das Fenster mit den Wänden verbindet.
  • Zwischen Wand und Fenster sollten die Zwischenräume mit Bauschaum ausgespritzt sein. Sollte hier nicht richtig gearbeitet worden sein, kann Feuchtigkeit eindringen.
  • Also sollten Sie sich eine Dose Bauschaum kaufen und den kompletten Rahmen noch einmal ordentlich abdichten. Sprühen Sie alle Hohlräume voll mit dem Bauschaum.
  • Nachdem dann der Bauschaum getrocknet ist, können Sie die Blenden wieder befestigen oder den Rahmen neu verputzen.

Mit neuem Kitt Feuchtigkeit vermeiden

  • Es gibt auch die Möglichkeit, dass ein undichtes Dachfenster durch einen Defekt des Fensterkitts Feuchtigkeit ins Innere dringen lässt. In diesem Fall müssen Sie den alten Fensterkitt entfernen und neuen einfügen.
  • Nehmen Sie sich also ein kleines Messer und entfernen Sie an der undichten Stelle großflächig den Fensterkitt. Dann bringen Sie in diese Stelle neuen Fensterkitt ein. Anschließend streichen Sie selbigen mit einem feuchten Finger etwas gerade und lassen ihn trocknen.

Beim Auskratzen des Fensterkitts sollten Sie nie mit dem Messer in Richtung Körper arbeiten.

Teilen: