Alle Kategorien
Suche

Treppe renovieren - so geht's bei einer Holztreppe

Wenn Sie in Ihrem Haus oder Wohnung eine Holztreppe haben, wird sich diese mit der Zeit ein wenig abnutzen. Um Sie wieder instand zu setzen, können Sie sie renovieren. Hier erfahren Sie, wie es funktioniert.

Holztreppen können Sie selbst renovieren.
Holztreppen können Sie selbst renovieren.

Was Sie benötigen:

  • Kantenschleifer
  • Schleifpapier
  • Körnungen 25er, 40er, 80er, 100er und 180er
  • Ziehklinge (Schaber)
  • Spachtel
  • Fugenkitt
  • Grundierung
  • lösemittelhaltiger Holzlack
  • Pinsel
  • Rolle
  • Staubsauger
  • viel Zeit

Holztreppen sind in vielen Wohnungen zu finden. Doch leider nutzen sich die Stufen mit der Zeit ab und werden unschön. In diesem Fall wird es nötig, die Treppe zu renovieren. Hierzu können Sie einen Fachmann beauftragen, der diese Arbeit für Sie übernimmt, was aber seinen Preis hat. Oder Sie renovieren Ihre Treppe einfach selbst. Gewusst wie, ist das gar nicht so schwer.

So renovieren Sie Ihre Treppe

  1. Im ersten Schritt sollten Sie die Treppe reinigen und anschließend, mithilfe einer speziellen Schleifmaschine, grob abschleifen (25er-Körnung der Schleifscheibe). Achten Sie darauf, auch alle Ecken zu schleifen. Am besten verwenden Sie für alle schwierigen Stellen eine Ziehklinge. Glätten Sie danach die Treppen per Hand mit Schleifpapier.
  2. Schleifen Sie die Treppen zum jetzt noch einmal mit einer 40er- und 80er-Schleifscheibe sauber ab. Saugen Sie die abgeschliffenen Reste nach jedem Schleifdurchgang auf, um sie nicht einfach zu verteilen und größeren Dreck zu vermeiden. Jetzt können Sie Fugenkitt anrühren und mit einer Spachtel tiefere Dellen und Löcher ausbessern, die durch das Schleifen nicht entfernt wurden.
  3. Lassen Sie den Fugenkitt gut austrocknen, bevor Sie mit einer Schleifscheibe der 100er-Körnung, den Treppen den Feinschliff verleihen. Reinigen Sie die Treppen gut (aber nicht feucht). Tragen Sie danach mit einem Pinsel die Grundierung in den Ecken und schwer erreichbaren Stellen auf. Für die Treppenflächen benutzen Sie eine Rolle. Lassen Sie die Grundierung trocknen.
  4. Ist nach ca. 2 Stunden alles getrocknet, sollten Sie noch einmal mit einem Schleifpapier (180er) über die Treppe schleifen. Entfernen Sie die Schleifreste. Erst jetzt ist Ihre Treppe bereit für die letzten 4 Lackierungen, die Sie mit einem Pinsel auftragen sollten. Nach jeder Lackierung ist es nötig, dass Sie die Treppen trocknen lassen.

Nun sind Sie mit dem Renovieren Ihrer Holztreppe fertig, und werden wieder ein paar Jahre Freude an ihr haben können. Bevor Sie anfangen zu renovieren, sollten Sie ausreichend Zeit dazu haben, denn es wird sicherlich einen ganzen Tag Arbeit in Anspruch nehmen. Auch sollten Sie sichergehen, dass niemand die Treppe in der Zeit benutzen muss, während die Grundierung oder der Lack trocknet. Sind Sie mit dem Holzlack versehentlich an die Wand gekommen, müssen Sie die Treppe komplett austrocknen lassen, bevor Sie sie abkleben können, um die Wand zu renovieren. Denn ist der Holzlack der Treppe nicht komplett ausgehärtet, kann es hässliche Stellen geben und die ganze Arbeit war umsonst.

Teilen: