Alle Kategorien
Suche

Teupitzer See - Reisetipps

Stille und Natur - das Geräusch des Wassers, eine reiche Tier- und Pflanzenwelt und ein idlyllisches Städtchen im südlichen Brandenburg: Am Teupitzer See können Sie im Urlaub die Seele baumeln lassen.

Der Teupitzer See - eine Region für Naturliebhaber
Der Teupitzer See - eine Region für Naturliebhaber

Verwunschene Idylle - der Teupitzer See

  • Treue wird großgeschrieben am Teupitzer See: Das musste schon die Tochter des Fischers Cornelius - die schöne Gertrud - vor langer Zeit erfahren. Sie versprach ihrem Liebsten die Treue und musste einen anderen heiraten. Auf der Hochzeitsfahrt gen Schwerin kam ein gewaltiger Sturm auf und der Blitz traf das Brautpaar: Die alte wendische Todesgöttin Nemissa zog die Wortbrüchige und ihren Bräutigam hinunter auf den Grund des Sees.
  • Abgesehen davon droht Ihnen bei einem Urlaub am Teupitzer See keine Gefahr. Im Gegenteil - die ländliche Seenidylle, die sich nur 40 km südlich der Hauptstadtmetropole vor Ihnen ausbreitet, wird Sie entzücken.

Badefreuden und Wasserwandern

  • Der Teupitzer See verlockt gleich mit zwei Badestellen in bester Wasserqualität zum Baden. Er ist der größte See einer ganzen Seenkette, die sich von Schwerin bis zur Mündung der Dahme erstreckt. Alle Seen sind durch Kanäle miteinander verbunden und können befahren werden.
  • Beginnend auf dem Teupitzer See können Sie nacheinander den Zemminsee, den Schulzensee, den Kleinen Moddersee, den Kleinen Köriser See, den Hölzernen See, den Schmöldesee, den Huschtesee bis zur Mündung in die Dahme befahren.
  • Mieten Sie sich ein Kanu oder Kajak und machen Sie sich entweder allein oder in einer geführten Gruppe auf den Weg: Unberührte Natur erwartet Sie - die vielfältigen Farben, Geräusche und Düfte einer zauberhaften Wasserlandschaft mit ihrer reichen Tier- und Pflanzenwelt hebt Sie aus Ihrem Alltag und erfrischt den Körper und die Seele.
  • Sie möchten sich lieber fahren lassen? Dann besteigen Sie während der Saison von April bis Oktober an "Bohrs Brücke" in Teupitz eines der Fahrgastschiffe und genießen Sie eine von vier gemütlichen Rundfahrten über die Seen. Die weiteste Tour erstreckt sich über 10 Seen. Beobachten Sie die grauen Fischreiher, Kormorane und erfreuen Sie sich an dem vielfältigen urwüchsigen Uferbewuchs.
  • Auch Motorboote - ohne Führerschein zu fahren - können Sie in Teupitz mieten.

Das Städtchen Teupitz und seine Reize

  • Schon Theodor Fontane entdeckte das reizvolle kleine Städtchen Teupitz und beschrieb es in seinem berühmten Teupitzer Feuilleton. Viele interessante alte Häuser - die über die stätischen Grenzen hinaus bekannte Eisdiele am Markt - mehrere Wirtshäuser, teilweise mit herrlichem Blick über den See, machen Teupitz zu einem einladenden Ort, der reiche Urlaubsfreuden verspricht.
  • Die Stadtteile Egsdorf, Neuendorf und Tornow gehören seit 1974 zu Teupitz. Auch sie sind mit ihrem ländlichen Charakter und ihren Traditionen eine Entdeckung wert.
  • Ferienwohnungen und Pensionen bietet die Gegend in Hülle und Fülle und auch, wenn Sie mit dem Zelt oder dem Wohnwagen unterwegs sind, werden Sie in Teupitz fündig: Ein Campingplatz lädt zum Übernachten und Verweilen ein.
  • Selbstverständlich können Sie die idyllische Landschaft auch zu Fuß erkunden: Zahlreiche Rundwege sind ausgeschildert - beispielsweise ein Rundweg um den Nicolassee herum. Diese 3 km sind auch für Urlauber gut zu bewältigen, die nicht so gut zu Fuß sind - und sie führen mitten durch herrliche Natur.

Viel Freude im südlichen Brandenburg - in einer der vielfältigsten und schönsten Landschaften Deutschlands!

Teilen: