Alle Kategorien
Suche

Technische Zeichnungen falten - das sollten Sie beachten

Technische Zeichnungen sind meist größer als ein DIN-A4-Blatt. Daher muss man sie, um sie ordentlich transportieren zu können, entweder falten oder rollen. Um sie gut abheften zu können, gibt es verschiedene Methoden, die Zeichnungen zu falten. Da das Rollen keine besonderen Kenntnisse verlangt, wird hier erklärt, wie man Baupläne richtig faltet, um diese abheften zu können, und was man dabei beachten sollte.

Baupläne werden gerollt oder gefaltet transportiert.
Baupläne werden gerollt oder gefaltet transportiert.

So basteln Sie eine Schablone zum Falten von Zeichnungen

  1. Nehmen Sie einen Bogen schweren Karton im Format DIN A4 zur Hand.
  2. Legen Sie den Bogen im Hochformat vor sich hin und zeichnen mit einem Stift und einem Lineal ein rechteckiges Kästchen in die untere rechte Ecke des Kartons ein. Das Rechteck sollte direkt an der unteren und rechten Kante anliegen und ca. 2,5 cm breit und 6 cm hoch sein.
  3. Nehmen Sie nun eine Schere zur Hand und schneiden das eben gemalte Rechteck aus dem Karton heraus. Fertig ist die Schablone.

So falten Sie technische Zeichnungen ins DIN-A4-Format

  1. Drucken Sie die technische Zeichnung maßstabsgetreu aus. Dies geschieht oftmals durch einen Großformatdrucker, da viele Bauzeichnungen größer sind, als es ein Standard-Bürodrucker oder Kopierer diese ausgeben könnte.
  2. Die meisten technischen Zeichnungen sind so angelegt, dass der äußere Rand durch einen schwarzen dünnen Rahmen angezeigt wird. Schneiden Sie daher den Bauplan anhand dieses Rahmens zu. Um ein grades Ergebnis zu erzielen, sollte man hierzu einen Rollenschneider benutzen.
  3. In der unteren rechten Ecke der technischen Zeichnung findet man oftmals ein Schriftfeld, in welchem alle wichtigen Informationen wie Maßstab, Zeichnungsnummer, Legenden etc. angegeben werden. Dieses Schriftfeld muss nach dem Falten sichtbar sein. Daher legen Sie bitte die Zeichnung so um, dass die bedruckte Seite unten liegt und das Schriftfeld links von Ihnen ist.
  4. Nun nehmen Sie die eben gebastelte Schablone zum Falten zur Hand. Legen Sie die Schablone auf der linken Seite an, und zwar so, dass der linke Rand auf die Schablone geknickt wird. Hierbei ist zu beachten, dass der linke Rand des Bauplans nur bis zu der ausgeschnittenen Kante der Schablone geknickt werden darf. Oftmals haben technische Zeichnungen an den Rändern auch Faltmarken, an denen Sie sich orientieren könnten.
  5. Sollten Faltmarken nicht vorhanden sein, falten Sie nun bitte den Rest des Bauplans so auf, dass Sie immer in der gleichen Breite falten und es später aussieht wie eine Ziehharmonika.
  6. Die letzte Faltung sollte so gemacht werden, dass ein ca. 2 bis 2,5 cm breiter Rand über den gefalteten Teil des Plans auf der linken Seite übersteht. Dies wird der Heftrand. Sie müssen so gefaltet haben, dass auf der Oberseite nun das Schriftfeld sichtbar ist.
  7. Legen Sie nun den zusammengefalteten Plan wieder auf Kopf und legen die Schablone diesmal auf der unteren Kante des Schriftfeldes an. Knicken Sie den Plan nun so über die Schablone, sodass der Plan das DIN-A4-Format erhält.
  8. Falten Sie nun den Plan wieder auf - allerdings nur so weit, dass noch die Ziehharmonika von vorhin vor Ihnen liegen bleibt. Die rechte obere Ecke muss nun so umgeknickt werden, dass die Knickfalte am oberen Ende des Schriftfeldes anliegt. Dies wird gemacht, damit beim späteren Lochen wirklich nur der Heftrand und nicht der komplette Bauplan mit gelocht wird.
  9. Nun falten Sie anhand der vorhin entstandenen Knicke den Plan auf DIN-A4-Format runter - fertig ist Ihre selbst gefaltete technische Zeichnung.

Technische Zeichnungen zu falten, ist nicht besonders schwer. Es erfordert allerdings etwas Übung, bis man es richtig kann. Wichtig ist nur, dass die Faltkanten nicht schief verlaufen und das Endformat DIN A4 nicht überschreitet, damit man die Zeichnung entsprechend abheften kann. 

Teilen: