Alle Kategorien
Suche

Straßennamen richtig schreiben - das sollten Sie darüber wissen

Eine wesentliche Reform der neuen Rechtschreibung wurde im Bereich der Getrennt- und Zusammenschreibung durchgeführt. Dem unterlagen auch Eigennamen, wie zum Beispiel die Straßennamen. Um sie richtig schreiben zu können, gibt es einige Regeln zu beachten, die Sie hier nachlesen können.

Straßen werden in Deutschland üblicherweise mit Eigennamen bezeichnet.
Straßen werden in Deutschland üblicherweise mit Eigennamen bezeichnet.

Eigennamen richtig schreiben

  • Ein Eigenname bezeichnet Personen oder Dinge, die sie als einmalig kennzeichnen. Diese Wörter oder Wortgruppen werden immer groß geschrieben, um diesen Sachverhalt im Schriftbild anzugeben.
  • Substantive, die alle groß geschrieben werden, können Sie immer in Gattungsbezeichnungen, wie zum Beispiel Fernsehturm, oder Eigennamen (z. B. der Schiefe Turm von Pisa) unterteilen. Unter die letzte Kategorie fallen die Eigen- und die Straßennamen.
  • Wenn Sie Eigennamen richtig schreiben wollen, müssen Sie auch auf adjektivische Ableitungen achten. In diesem Fall wird ein zum Substantiv dazugehöriges Adjektiv ebenfalls großgeschrieben, da es Bestandteil des Eigennamens ist, wie zum Beispiel in "Sächsische Schweiz". Auch Straßennamen haben manchmal adjektivische Ableitungen.

Die Schreibung der Straßennamen

Es gibt drei Schreibweisen von Straßennamen, die richtig und zulässig sind. 

  1. Ein Straßenname wird zusammengeschrieben, wenn ein eingliedriger Name ("Lessingstraße"), ein Substantiv ("Bahnhofsstraße") oder ein Adjektiv ("Neumarkt") das Bestimmungswort ist.
  2. Getrennt schreiben müssen Sie einen Straßennamen, wenn die Eigennamen eine Präposition ("Unter den Linden") oder ein dekliniertes bzw. gebeugtes Wort ("Breite Straße", "Potsdamer Platz") bei sich haben.
  3. Die dritte Variante, wie Sie Straßennamen richtig schreiben, ist die Verbindung mit einem Bindestrich. Diesen müssen Sie setzen, wenn das Bestimmungswort aus einem zweigliedrigen Namen besteht, wie zum Beispiel "Robert-Koch-Straße" oder "Bertolt-Brecht-Platz".

Wenn Sie sich diese wenigen und einfachen Regeln merken, werden Sie nie wieder einen Straßennamen falsch schreiben.

Teilen: