Alle Kategorien
Suche

Silvester mit Kleinkind - die Gestaltung eines gelungenen Abends

Die Gestaltung des Silvesterabends ist für Eltern mit einem Kleinkind immer eine kleine Herausforderung. Worauf Sie bei der Planung für Silvester achten sollten und wie es auch mit Kind zu einem tollen Partyabend werden kann, sagt Ihnen dieser Artikel.

Eltern feiern Silvester oft zu Hause.
Eltern feiern Silvester oft zu Hause. © Lutz Stallknecht / Pixelio

Als kinderloses Paar macht man sich weniger Sorgen, um die richtige Planung für Silvester. Man erhält Einladungen oder lädt selber ein, man geht zu einer Party oder bleibt eben zu Hause, ganz wie man mag. Wenn man aber ein Kleinkind zu Hause hat, sollte man sich zuvor schon ein paar Gedanken für die geeignete Planung für den Jahreswechsel machen. Dieser Artikel gibt Ihnen hilfreiche Anregungen und Ideen, wie Sie als Eltern trotzdem einen schönen Silvesterabend verbringen können.

Silvester feiern mit Kleinkind - so geht's

  • Viele Eltern bevorzugen es, an Silvester mit dem Kind daheimzubleiben, ganz einfach aus praktischen Gründen. Das Kleinkind kann zu Bett gebracht werden und für die Eltern kann das Jahr ganz entspannt ausklingen.
  • Alleine feiern müssen Sie deshalb aber trotzdem nicht. Laden Sie doch ein paar Freunde ein, vielleicht auch Eltern, die schon größere Kinder haben. Aber auch Ihre Freunde ohne Kinder werden diesen Abend sicher gerne mit Ihnen verbringen.
  • Wenn Sie lieber ausgehen möchten, dann ist es wichtig, dass Sie besonders an diesem Abend einen zuverlässigen Babysitter haben, ideal wären die Großeltern. Wenn das Feuerwerk um Mitternacht losgehen, kann es sein, dass Ihr Baby erschrickt. Es sollte dafür gesorgt sein, dass in diesem Fall eine Bezugsperson bei ihm ist.
  • Sie können natürlich auch mit Ihrem Kleinkind Freunde besuchen an Silvester. Ideal wäre die Mitnahme eines Reisebettchens, damit Ihr Kind jederzeit zu Bett gebracht werden kann, wenn es müde wird. 
  • Wichtig ist, dass mindestens ein Elternteil auf den Genuss von Alkohol verzichtet. Gegen das Gläschen Sekt zum Anstoßen ist natürlich nichts einzuwenden, aber wenn Sie mit einem Kind feiern, ist es sehr wichtig, dass der Alkohol in Maßen genossen wird. 

Endlich Mitternacht - so sollten Sie sich verhalten

  • Viele Eltern wecken Ihre Kinder um Mitternacht, damit Sie das Feuerwerk sehen können. Bei Kleinkindern sei davon aber abgeraten, denn in diesem Alter brauchen die Kinder Schlaf. Raketen interessieren die Kleinen noch nicht wirklich.
  • Ist Ihr Kind eine echte Partymaus schon in jungen Jahren und ist um 0.00 Uhr noch wach, nehmen Sie es auf den Arm und bestaunen Sie gemeinsam mit ihm die bunten Lichter. Aber vorsicht ist geboten, wenn Sie mit dem Kind nach draußen wollen. Es muss unbedingt in sicherer Entfernung zu Leuten sein, die mit Feuerwerkskörper umherschießen.
  • Wenn Ihr Kind schon schläft, wenn das Feuerwerk losgeht, dann sehen Sie kurz nach ihm. Viele Kinder schrecken durch den plötzlichen Krach und die ungewohnten Geräusche auf. Eine beruhigende Hand sorgt hier dafür, dass das Kind schnell weiterschläft. 

Eigentlich ist Silvester feiern mit Kleinkindern kein Problem. Sie müssen sich nur Ihrer Verantwortung bewusst sein und danach handeln. Dann wird es auch für Sie als Eltern ein toller Start ins neue Jahr. 

Teilen: