Alle Kategorien
Suche

Shimano Umwerfer einstellen - so klappt's

Der Umwerfer bedient die vorderen Kettenblätter einer Kettenschaltung an einem Fahrrad. Durch seine Positionierung ist er jedoch häufig das Ziel von Stößen, Stürzen und Beschädigungen. Den Umwerfer Ihrer Shimano-Schaltung sollten Sie daher regelmäßig einstellen und warten.

Der Umwerfer bedient die vorderen Kettenblätter.
Der Umwerfer bedient die vorderen Kettenblätter.

Was Sie benötigen:

  • Schraubenzieher
  • Kombizange
  • Nippelkappe o. Lötzinn

Den Umwerfer grob einstellen

  1. Zuerst sollten Sie den Shimano-Umwerfer grob einstellen, um eine spätere Feineinstellung zu erleichtern. Lösen Sie den Schaltzug und dann die Schelle, die Ihren Shimano-Umwerfer am Rahmen befestigt.
  2. Richten Sie den Umwerfer jetzt so aus, dass das äußere Leitblech ein paar Millimeter höher als die Zähne des äußersten Kettenblattes ist. Achten Sie dabei auch auf eine genau parallele Ausrichtung des Umwerfers zu den Kettenblättern selbst.

Das Shimano-Schaltsystem feinjustieren

  1. Spannen Sie zunächst den Schaltzug wieder ein und schützen Sie sein Ende mit einer Nippelkappe gegen Ausfransen (Lötzinn ist eine noch elegantere Lösung). Positionieren Sie die Kette dann anschließend vorne auf dem größten Kettenblatt und hinten auf dem kleinsten Ritzel.
  2. Nutzen Sie jetzt die mit "High" oder "H" markierte Schraube um den Umwerfer so einzustellen, dass die Kette gerade eben nicht mehr das Leitblech streift.
  3. Genau so verfahren Sie jetzt auch mit dem kleinsten Kettenblatt vorne und dem größten Ritzel hinten. Schalten Sie in die entsprechenden Gänge und nutzen Sie jetzt die "Low" oder "L" Schraube, um den Shimano-Umwerfer wieder so einstellen zu können, dass die Kette ihn nicht berührt.
  4. Die XT-Schaltgruppe ist eine vielseitig einsetzbare Komponentengruppe von Shimano. Wie …

  5. Zuletzt erfolgt die Spannung des Schaltzugs. Diese kann am Schalthebel per Drehschraube verändert werden. Schalten Sie vorne auf das kleinste Kettenblatt. In dieser Stellung muss der Schaltzug noch immer gerade so unter Spannung stehen. Verändern Sie die Schaltzugspannung durch hinein- oder herausdrehen der Spannschraube am Schalthebel.
  6. Schalten Sie jetzt (falls vorhanden) auf das mittlere Kettenblatt vorne. Hier sollte die Kette jetzt exakt mittig durch den Umwerfer laufen. Tut sie das nicht, muss hier ebenfalls wieder über die Schaltzugspannung justiert werden.
Teilen: