Alle Kategorien
Suche

Schuldgefühle nach Trennung - was tun?

Die Trennung von einem Partner ist nie leicht. Oft treten danach bei einem der Partner Schuldgefühle auf. Wie bekommen Sie diese wieder in in den Griff? Ziel dieses Artikels ist es, Ihnen praktische Hilfestellungen dazu zu geben.

Schuldgefühle belasten und wirken wie Fesseln.
Schuldgefühle belasten und wirken wie Fesseln.

Was Sie benötigen:

  • die Fähigkeit sich selbst zu vergeben und auch Fehlern zu lernen

Wenn Schuldgefühle nach der Trennung entstehen

Wenn Schuldgefühle nach einer Trennung aufkommen, ist es vor allen Dingen wichtig, dass Sie sich selbst vergeben. Nun gut, Sie haben einen Fehler gemacht, der sich nun leider nicht mehr gutmachen lässt. Aber Schuldgefühle helfen Ihnen nicht weiter. Sie führen bestenfalls zu Magengeschwüren.

  • Sehen Sie also ein, dass Sie die Zeit nicht zurückdrehen können, und blicken Sie nach vorne. Reden Sie sich nicht ein, dass Sie für diesen Fehler bis zum Ende Ihres Lebens zahlen werden. Kennen Sie das Geheimnis erfolgreicher Menschen? Sie machen nie den gleichen Fehler zweimal.
  • Analysieren Sie also, warum es zur Trennung kam und übernehmen Sie Ihren Teil der Verantwortung. Scheuen Sie sich auch nicht, notfalls Hilfe von außen in Anspruch zu nehmen.
  • Natürlich erfordert ein solcher Schritt Mut. Sie müssen aber auch der Tatsache in Auge sehen, dass Schuldgefühle nach einer Trennung Sie belasten und somit einer neuen Beziehung im Wege stehen. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich selbst zu vergeben und sich Schuldgefühlen zu stellen und diese nicht zu verdrängen.

Schuldgefühle überwinden und sich selbst vergeben

  • Ein guter Weg, Schuldgefühle nach einer Trennung zu verarbeiten, ist, diese schriftlich festzuhalten. Schreiben Sie zum Beispiel Ihrem Ex-Partner bzw. Ihrer Ex-Partnerin einen Brief, indem Sie sich noch einmal für das, was geschehen ist, entschuldigen.

  • Nehmen Sie sich Zeit, um diesen Brief zu verfassen, und seien Sie so konkret wie möglich. Schicken Sie diesen Brief aber nicht ab, sondern vernichten oder verbrennen sie ihn. Mit diesem symbolischen Akt setzen Sie einen Schlussstrich nicht unter Ihre Partnerschaft, sondern auch unter Ihre Schuldgefühle.

Machen Sie sich immer wieder bewusst, dass Sie Schuldgefühle beherrschen können. Wenn diese sich zurückmelden, treten Sie ihnen mutig und entschlossen entgegen. Lernen Sie also, über die Schuldgefühle zu herrschen und sich nicht von diesen beherrschen zu lassen.

Teilen: