Alle Kategorien
Suche

Schüchterne Schüler - so unterstützen Sie sie als Lehrer

In (fast) jeder Schulklasse finden sich schüchterne Schüler, die der Unterstützung einer Lehrkraft bedürfen, um sich mehr zuzutrauen. Doch wie kann man dies angehen?

Schüchterne Schüler benötigen oft Unterstützung.
Schüchterne Schüler benötigen oft Unterstützung.

Unterrichtsbeteiligung schüchterner Jungen und Mädchen fördern

  • Schüchterne Schüler trauen sich in vielen Fällen erst gar nicht, sich zu melden. Daher sollten Sie diese Kinder unbedingt aufrufen, sobald sie von selbst eine Beteiligung am Unterricht zeigen möchten. Hierdurch signalisieren Sie dem Kind, dass Sie Interesse an dessen Mitarbeit haben.
  • Warten Sie aber nicht immer nur ab, bis der Junge oder das Mädchen sich von selbst in die Schulstunde einbringen möchte. Nehmen Sie stattdessen das Kind auch einmal dran, wenn es sich gerade nicht meldet, Sie aber das Gefühl haben, es könnte den Unterricht voranbringen. Trauen Sie dem Jungen oder Mädchen also auch ruhig etwas zu.

Die Schüler bei der Wortmeldung unterstützen

Setzen Sie schüchterne Schüler nicht noch zusätzlich unter starken Druck, wenn diese sich am Unterricht beteiligen.

  • Lassen Sie ihnen beispielsweise die Zeit, die sie für eine Antwort benötigen.
  • Hören Sie den Jungen und Mädchen interessiert zu, während diese sprechen. Auf diese Weise merken die Kinder, dass das von ihnen Gesagte erst genommen wird und wichtig ist.
  • Hat der Schüler Probleme, ein Wort zu finden oder sich zu artikulieren, können Sie ihn sanft unterstützen, sodass er die Antwort im Großen und Ganzen allein formuliert.
  • Nach einer Beteiligung durch ein eher zurückhaltendes Kind sollten Sie diesem eine positive Rückmeldung geben. So fällt es dem Jungen oder Mädchen beim nächsten Mal eventuell etwas leichter, seine Meinung laut und öffentlich zu formulieren.
  • Wenn die Antwort jedoch nicht ganz korrekt war, so sollten Sie die Aspekte herausheben, die bereits in die richtige Richtung weisen. Dadurch machen Sie die Unterrichtsbeteiligung zu einem positiven Erlebnis und nicht zu einer Niederlage. (Dies funktioniert übrigens auch, um weniger schüchterne Schüler zu motivieren, sich mehr in die Schulstunde einzubringen).
Teilen: