Alle Kategorien
Suche

Schnell ausnüchtern - einige Tipps

Ob auf dem Familienfest, der Party oder dem romantischen Dinner - das ein oder andere Mal fließt mehr Alkohol, als der Körper vertragen kann. Muss man am nächsten Morgen fit für den Job oder die Familie sein, helfen folgende Tipps, damit Sie schnell ausnüchtern.

Nach der Party kommt der Kater!
Nach der Party kommt der Kater!

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • Salzstangen
  • Saure Gurken, Salzheringe oder ähnliches

Schnelle Helfer auf der Party

Um den Kater am Morgen zu verhindern, können Sie schon am Abend etwas gegen die unerwünschten Nebenwirkungen des Alkoholgenusses tun und so eventuell ganz vermeiden, am nächsten Morgen schnell ausnüchtern zu müssen.

  • Essen Sie ausreichend und möglichst fetthaltig, bevor Sie alkoholische Getränke zu sich nehmen.
  • Trinken Sie viel Wasser, Tee oder Fruchtsäfte, um den entstehenden Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Vergessen Sie nicht, auch zwischen den Gläsern mit den alkoholhaltigen Getränken immer wieder Mineralwasser zu sich zu nehmen.
  • Vermeiden sie es, den ganzen Abend an Ihrem Platz sitzen zu bleiben. Oft merkt man erst beim Aufstehen, dass man zuviel getrunken hat. Stehen Sie dementsprechend zwischendurch immer wieder auf und gehen Sie ein paar Schritte.
  • Knabbern Sie Salzstangen. So essen Sie zwischendurch etwas und verhindern, dass dem Körper zu viele Mineralien verloren gehen.
  • Trinken Sie nicht durcheinander. Haben Sie sich für ein Getränk, am besten Weißwein, entschieden, bleiben Sie dabei, um Kopfschmerzen beim Ausnüchtern zu vermeiden.

Am nächsten Morgen sinnvoll ausnüchtern

  • Versuchen Sie, ausreichend zu schlafen. Alkohol wird mit der Zeit abgebaut. Gönnen Sie sich also die nötige Ruhe, um dem Körper Zeit für den Abbau des Alkohols zu geben.
  • Um möglichs schnell auszunüchtern, sollten Sie viel trinken. So helfen Sie dem Körper, den Alkohol zügig abzubauen.
  • Essen Sie magenschonend. Eine leichte Suppe oder Zwieback helfen, etwas in den Magen zu bekommen, ohne ihn unnötig zu beschweren.
  • Saures und Salziges helfen, dem Körper die verlorenen Mineralien auszugleichen. Saure Gurken, Salzstangen, Salzheringe und ähnliches können Sie also ruhigen Gewissens schon am Morgen zu sich nehmen.
  • Die beim Abbau des Alkohols entstehenden Giftstoffe führen oft zu Kopfschmerzen. Bevor Sie jedoch zu Schmerzmitteln greifen, die eventuell noch mehr die schon beanspruchte Leber belasten, unternehmen Sie einen Spaziergang an frischer Luft. Dieser bringt den Kreislauf in Schwung, ohne den Körper zu überanstrengen.
Teilen: