Alle Kategorien
Suche

Schiffsparkett richtig verlegen

Massives Schiffsparkett ist äußerst langlebig, es kann beliebig oft abgeschliffen werden und wirkt dann immer wie neu. Schiffsparkett zu verlegen, ist aber nur etwas für geübte Heimwerker oder Profis. Wenn Sie es dennoch selbst verlegen wollen, sollten Sie die folgende Anleitung genau beherzigen.

Schiffsparkett sollten nur geübte Heimwerker verlegen.
Schiffsparkett sollten nur geübte Heimwerker verlegen.

Was Sie benötigen:

  • Parkettstäbchen
  • Parkettleim
  • Gummihammer
  • Handkreissäge
  • Schleif- und Poliermaschine
  • Fußbodenlack oder Parkettöl

Untergrund vorbereiten für das Schiffsparkett

  • Der Untergrund muss absolut eben und fest sein. Unebenheiten können während des Verlegens nicht ausgeglichen werden! Am besten eignet sich Betonestrich.
  • Auf dem Untergrund wird vor dem Verlegen mit einem Zahnspachtel ein spezieller Parkettleim aufgebracht. Da der Leim rasch anzieht, sollte nur eine kleine Fläche gespachtelt werden.

Schiffsparkett verlegen, Stück für Stück

  • Für die erste Reihe ziehen Sie eine Schnur von Wand zu Wand, die eine gerade Linie bildet und im rechten Winkel zur nächsten Wand verläuft. An dieser Schnur richten Sie die ersten Parkettstäbchen aus.
  • Wahrscheinlich müssen Sie für die erste Reihe jedes Holzstäbchen an der Längsseite individuell zuschneiden. Dafür passen die nachfolgenden Reihen genau, lediglich am Ende müssen Sie Überstehendes absägen.
  • Die Parkettstäbchen, die in der Regel eine Größe von 7 x 50 cm haben und mit Nut und Feder versehen sind, werden auf den vorbehandelten Fußboden gelegt und mit einem Gummihammer fest ineinander geschlagen. Es dürfen keine Ritzen verbleiben!
  • Die erste Reihe muss über Nacht trocknen, damit beim Anschlagen der nächsten Reihe nichts verrutschen kann.
  • Beim Schiffsparkett werden die Holzstäbchen so verlegt, dass niemals zwei Fugen direkt übereinander liegen. In der zweiten Reihe sollten Sie daher mit einem Stab beginnen, der genau halb so lang ist wie derjenige, der in der darüberliegenden Reihe liegt. Bei einer Länge von 50 cm hat der erste Stab der zweiten Reihe also eine Länge von 25 cm. Dasselbe gilt für die vierte, sechste und achte Reihe usw.

Das Parkett schleifen und versiegeln

  • Ist das Schiffsparkett komplett verlegt und der Leim über Nacht abgebunden, kann das Schiffsparkett abgeschliffen werden. Schleifmaschinen kann man im Baumarkt leihen.
  • Der Boden muss vor dem Auftragen von Lack oder Öl sorgfältig abgesaugt bzw. mit einem leicht feuchten Aufnehmer gewischt werden.
  • Nach dem Abtrocknen kann der Parkettlack oder das Parkettöl aufgetragen werden.
  • Überschüssiges Öl wird mit einem Lappen weggewischt.
  • Ein geölter Parkettboden muss regelmässig, d.h. etwa einmal jährlich nachgeölt werden, damit er gegen eindringende Feuchtigkeit und Schmutz geschützt bleibt.
Teilen: