Alle Kategorien
Suche

Porzellanhochzeit - so gelingt die Fete richtig

Zwanzig Ehejahre sind zu feiern. Der Volksmund sagt dazu: Das Fest der Porzellanhochzeit. 20 Jahre gemeinsam Höhen und Tiefen durchlebt, manche Klippen umschifft und doch noch immer gemeinsam auf Kurs. Wer diese lange Zeit durchgehalten hat, der kann schon viele Risse im Hochzeitsporzellan bemerken und viele Teile sind schon im Laufe der Zeit zerbrochen und bedürfen jetzt der Erneuerung.

Die Porzellanhochzeit ist ein besonderer Hochzeitstag.
Die Porzellanhochzeit ist ein besonderer Hochzeitstag.

Was Sie benötigen:

  • Ideen
  • altes Geschirr
  • Grillplatz
  • Partyservice
  • Einladungen
  • Musik
  • Getränke

Porzellanhochzeit – ein besonderer Tag

  • In manchen Regionen Deutschlands wird zu unterschiedlichen Terminen die Porzellanhochzeit gefeiert. Manche behaupten, der Jubeltag sei nach 9 Jahren erreicht, die Mehrheit bleibt aber bei 20 Jahren.
  • Der Name Porzellanhochzeit besagt, dass man das fehlende oder im Laufe der Zeit zu Bruch gegangene Porzellan durch Neues ersetzen soll - so will es der Brauch.
  • Viele Ehepaare verschenken keinen Gedanken an diesen Tag. Sie machen sich meist aus dem Staub, um einer spontanen Feier zu entgehen. Sie, als Sturm geprüftes Ehepaar, wollen diesen Tag mit Verwandten und Freunden feiern, nicht so groß wie vor 20 Jahren, aber doch gemeinsam. Um Geschenke brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, der Brauch beschert Ihnen neues Porzellan.

Keine Riesenhochzeit, aber trotzdem ein Erfolg 

Sie haben sich also durchgerungen und wollen mit der Familie und den Freunden den Jubeltag der Porzellanhochzeit feiern.

            1. Vor der Feier müssen Sie erst einmal die Einladungen verschicken. Karten verschicken kann jeder: Sie sind kreativer und verschicken alte Untertassen, die Sie im Trödelladen für wenig Geld gekauft haben. Schreiben Sie mit einem Permanentstift Ihre Mitteilung/Einladung darauf und bringen diese persönlich bei dem Empfänger vorbei. An weiter entfernt wohnende Verwandte bedienen Sie sich der Post. Luftpolsterumschlag, Untertasse rein, ausreichend frankieren und ab geht's.
            2. Je nach Anzahl der Teilnehmer suchen Sie die entsprechende Örtlichkeit für ein Fest. Ist der Termin in der warmen Jahreszeit, empfiehlt sich ein Grillfest an einer Grillhütte beim Ort. Steaks und Würstchen grillt jeder. Sie grillen ein ganzes Schwein am Spieß. Natürlich nicht selbst, denn es gibt Metzgereien, die sich auf solche Veranstaltungen spezialisiert haben.
            3. Für Sie bleibt nur noch, ausreichend für Getränke zu sorgen. Der Bäcker im Ort bringt Brötchen vorbei und gegessen wird, wie kann es anders sein, auf weißem Porzellan.
            4. Musik sollte auch da sein, etwas gedämpfter, dem fortgeschrittenen Alter entsprechend oder Oldies aus der Zeit, als Sie geheiratet haben.
            5. Wählen Sie den Beginn der Veranstaltung so, dass das Schwein über dem Feuer gedreht wird und langsam die Dunkelheit hereinbricht. Erst zum Essen sollten Sie die volle Beleuchtung einschalten. Der Duft des Grills, das knisternde Feuer, die gedämpfte Musik: Eine gute Grundlage für einen romantischen Abend mit Ihren Gästen.

              So feiern Sie eine unvergessliche Porzellanhochzeit.

              Teilen: