Alle Kategorien
Suche

Pictionary - Anleitung

Pictionary ist ein sehr beliebtes Brettspiel von Ravensburger und kann von bis zu vier Spielern gespielt werden. Die Spieler werden in zwei Teams aufgeteilt und spielen gegeneinander. Das eine Team malt ein Bild und das andere Team muss den richtigen Begriff erraten. Pictionary besitzt eine sehr einfache Spielanleitung und kann sehr leicht erlernt werden.

In Pictionary müssen Sie zeichnen.
In Pictionary müssen Sie zeichnen. © Jorma_Bork / Pixelio

Das beliebte Brettspiel Pictionary

  • Bei Pictionary geht es vor allem ums Zeichnen und Erraten. Die vier Spieler teilen sich in insgesamt zwei Teams auf und spielen in mehreren Runden gegeneinander. Zur Spielausstattung von Pictionary zählen vier Spielfiguren, ein Spielplan, eine Sanduhr, Kategorie-Karten, Zeichenblöcke und Bleistifte. Es gibt insgesamt 2500 verschiedene Begriffe, die auf 500 Spielkarten stehen. Die Anleitung für Pictionary ist sehr einfach und kann auch von Anfängern in wenigen Minuten erlernt werden.
  • Das Ziel des Brettspiels ist das richtige Erraten von verschiedenen Zeichnungen, die das andere Team auf den Zeichenblock gemalt hat. Wurde eine Zeichnung richtig erraten, so darf das Team auf dem Spielplan ein Feld nach vorne rücken. Das Team, welches als Erstes das Ziel auf dem Spielplan erreicht hat, hat das Spiel gewonnen.
  • Wurde eine Zeichnung nicht oder falsch erraten, so ist das andere Team an der Reihe. Die Spieler haben so lange Zeit, bis der Sand in der Sanduhr vollkommen durchgelaufen ist. Falsche Begriffe geben keine Minuspunkte. Insgesamt gibt es in Pictionary fünf verschiedene Kategorien (zum Beispiel Menschen, Tiere und Orte), zu denen passende Zeichnungen von den Spielern gemalt werden müssen. Vor dem Spiel sollten die Spieler am besten noch genau festlegen, wie passend die Antworten sein müssen.

So spielen Sie das Spiel laut Anleitung

  1. Die Spieler beginnen natürlich als Erstes mit der Spielvorbereitung von Pictionary. Laut Anleitung werden die Katenbox und die Sanduhr auf dem Tisch in Reichweite der Spieler aufgestellt und die Zeichenblöcke und Bleistifte werden an die Spieler verteilt. Alle vier Spielfiguren werden auf den Spielplan gesetzt und die vier Spieler teilen sich in zwei Teams auf.
  2. In jedem Team werden ein Zeichner und ein Rater festgelegt. Die beiden Zeichner würfeln und der Spieler mit der höchsten Würfelzahl darf das Spiel beginnen und muss eine Karte ziehen. Auf dieser befindet sich ein bestimmter Begriff und dieser muss vom Spieler gezeichnet werden. 
  3. Alle Spieler beginnen auf dem Feld "M" und als Erstes muss auch eine Karte aus der Kategorie "M" gezogen werden. Sobald der Spieler mit der Zeichnung beginnt, wird die Sanduhr umdedreht. Der andere Spieler darf so oft raten, wie er will, schafft er es aber nicht vor Ablauf der Zeit, so ist das andere Team an der Reihe. Es gibt auch spezielle Karten, bei denen alle Spieler gleichzeitig spielen. Hat ein Team das letzte Feld auf dem Spielfeld erreicht, so ist das Spiel gewonnen und beendet.
Bild 3
Teilen: