Alle Kategorien
Suche

Physalis überwintern - so machen Sie es richtig

Die Physalis wird in Deutschland meist als einjährige Pflanze angeboten. Die Samen kommen unmittelbar nach dem letzten Frost in die Erde, damit die Pflanze bis zum Spätsommer die nötige Größe erreicht, um ihre kleinen, leuchtend orangen Früchte auszubilden. Nicht lange nach der Ernte kommt der erste Frost und die Physalis geht ein. Nur eine Physalis im Topf kann man auch im Haus überwintern lassen.

Die orangefarbenen Früchte der Physalis reifen erst kurz vor dem ersten Frost vor dem Winter.
Die orangefarbenen Früchte der Physalis reifen erst kurz vor dem ersten Frost vor dem Winter.
  1. Die Physalis ist, wie die Tomate, ein Nachtschattengewächs. Diese müssen Sie eigentlich nicht überwintern, weil Sie die Pflanzen Jahr für Jahr aufs Neue im Frühjahr aussäen oder als Setzlinge in Ihrem Blumenbeet einpflanzen können.
  2. In milderen Regionen stehen die Chancen gut, dass die ursprünglich aus den Anden stammende Physalis den Winter im Blumenbeet übersteht. Sie dürfen den Strauch im Herbst nicht zurückschneiden und sollten ihn mit Reisig abdecken. Im Frühjahr müssen Sie die Physalis dann um die Hälfte zurückschneiden, sofern sie die kalte Jahreszeit überstanden hat.
  3. Wenn Sie sicher gehen wollen, sollten Sie Ihre Physalis gleich in einem Blumenkübel ansäen. Die Staude entwickelt sich als Kübelpflanze ebenso gut wie in einem Blumenbeet.
  4. Eine im Blumenkübel gepflanzte Physalis braucht im Sommer viel Wasser. Da die Gartenerde im Kübel bald ausgelaugt ist, sollten Sie die Physalis zusätzlich alle 4 Wochen ein wenig düngen. Eine Physalis im Blumenbeet sollte dagegen nicht gedüngt werden.
  5. Auch eine Physalis aus dem Blumenbeet kann notfalls in einem Blumenkübel überwintert werden. Sie müssen dafür die Pflanze im Herbst ein wenig zurückschneiden, ausgraben und in einen Blumenkübel umtopfen.
  6. Holen Sie Ihre Physalis rechtzeitig vor dem ersten Frost ins Haus. Die vertrockneten Pflanzenteile sollten besser erst im Frühjahr um etwa die Hälfte zurückgeschnitten werden.
  7. Wählen Sie einen kühlen, nicht zu dunklen Raum für Ihre Physalis und denken Sie daran, die Pflanze auch während der Wintermonate hin und wieder ein wenig zu gießen. Düngen brauchen Sie sie in dieser Zeit nicht.
  8. Es kann sein, dass Ihre Physalis im Herbst noch unreife Früchte trägt. Holen Sie die Pflanze dann trotzdem ins Haus, wo die Früchte in der Regel noch reifen. Unreif geerntete Früchte reifen nicht mehr nach.
  9. Im Frühjahr sollten Sie die Physalis zurückschneiden und an einen sonnigen Platz in den Garten stellen. Sie können die Physalis auch wieder in ein Blumenbeet pflanzen, wo sie sich am wohlsten fühlt.
Teilen: