Alle ThemenSuche
powered by

Paul Klee - Lebenslauf

Paul Klee ist einer der bekannten deutschen Maler und Grafiker, dessen Lebenslauf sicherlich für den ein oder anderen sehr interessant sein dürfte.

Weiterlesen

Eine Gedenkmarke der Post für Paul Klee.
Eine Gedenkmarke der Post für Paul Klee.

Paul Klee gilt als einer der wichtigsten bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts und ist der klassischen Moderne zuzurechnen, sein Lebenslauf könnte ein ganzes Buch füllen, doch die wichtigsten Eckdaten sind schon für sich sehr interessant.

Paul Klees Kindheit, Jugend und Studienzeit

  • Am 18. Dezember 1979 wurde Ernst Paul Klee in Münchenbuchsee in der Schweiz als Sohn von Hans Wilhelm Klee geboren und wuchs ab 1880 in Bern auf. Sein Vater war Deutscher und als Musiklehrer tätig.
  • Von 1886 bis 1890 besuchte er die Primatschule und erhielt ab dem Alter von sieben Jahren Geigenunterricht. Er wurde ein exzellenter junger Musiker und durfte mit elf bereits für die Bernische Musikgesellschaft spielen.
  • Obwohl er sein zeichnerisches Talent in zahlreiche Zeichnungen und Karikaturen in seinen Schulheften zeigte, förderten seine Eltern jedoch nur die Musik.
  • Nach dem Besuch des Progymnasiums von 1890 bis 1898 in Bern jedoch zog er nach München, um dort Kunst zu studieren zunächst an einer Privatschule, da er an der Akademie der Bildenden Künste München nicht angenommen wurde. Im Oktober 1900 wechselte er an die Kunstakademie. In dieser Zeit genoss er zahlreiche Affären mit seinen meist jungen Modellen.
  • 1901/1902 verließ er die Akademie und unternahm eine sechsmonatige Studienreise nach Italien, anschließend lebte er wieder bei seinen Eltern und verdiente seinen Lebensunterhalt als Musiker der Bernischen Musikgesellschaft. Gleichzeitig besuchte er Kurse in Anatomie, um sein künstlerisches Können fortzubilden.
  • 1905 kam Klee während einer Studienreise mit Jugendfreunden nach Paris mit dem Impressionismus in Kontakt.
  • 1906 zog er nach München, wo er Lily Stumpf, eine Pianistin, heiratete, 1907 kam sein Sohn Felix auf die Welt und Paul Klee übernahm den Haushalt und die Erziehung, während seine Frau hauptsächlich für den Lebensunterhalt aufkam.

Sein künstlerischer Lebenslauf

  • Im Jahr 1911 lernte er Macke und Kandinsky kennen und schloss sich der Redaktionsgemeinschaft für den Almanach "Der Blaue Reiter" von Kandinsky und Franz Marc an.
  • 1914 unternahm er mit August Macke und Louis Moillet eine mehrwöchige Reise nach Tunis, während der viele Aquarelle entstanden sind. Im gleichen Jahr wurde er Gründungsmitglied der aus der Münchner Secession hervorgehenden Neuen Künstlervereinigung.
  • 1916 wurde Paul Klee zum Krieg einberufen, jedoch blieb er vom Fronteinsatz verschont und konnte so außerhalb der Kaserne die Malerei in der Freizeit fortführen.
  • 1919 wurde er in München Mitglied der Räterepublik, die jedoch kurz darauf wieder zerschlagen wurde.
  • 1920 hatte er seine erste Einzelausstellung in München in der Galerie Goltz. Im selben Jahr wurde er an das Bauhaus in Weimar berufen, wo er verschiedene Werkstätten leitete, und auch im Jahr 1926 mit dem Bauhaus nach Dessau umzog.
  • 1924 gründete er mit Lyonel Feininger und Alexej von Jawlensky Die Blaue Vier, eine Künstlergruppe in Weimar.
  • Über die Jahreswende 1928/29 reiste er nach Ägypten. Hier holte er sich Inspiration in der Architektur und deren Proportionsgesetze.
  • 1928 kam es mit dem Aufkommen des Nationalsozialismus zu Spannungen am Bauhaus und Klee trat 1931 eine Professur an der Kunstakademie Düsseldorf an.
  • Im Jahr 1933 nach Hitlers Machtergreifung emigrierte er als "entarteter Künstler" in die Schweiz.
  • 1935 bekam Klee an einer Bronchitis. Diese verschlechterte sich zu einerr Lungenentzündung und später erkrankte er an der unheilbaren Sklerodermie, ab 1937 hatte er jedoch noch einmal eine kreative Schaffensphase.
  • Im Jahr 1940 verschlechterte sich sein Gesundheitszustand jedoch, und er starb am 29. Juni 1940.

Der Lebenslauf von Paul Klee ist typischerweise ein sehr individueller, jedoch wie andere Künstler seiner Zeit auch geprägt von den besonderen Zeitumständen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Die 5 Axiome leicht erklärt
Ulla Tabsen
Weiterbildung

Die 5 Axiome leicht erklärt

Sie finden Kommunikation ist mehr als nur Gerede? Der vielseitig tätige Wissenschaftler und Autor Paul Watzlawick fand, dass eine funktionierende Kommunikation das A und O für …

Passatkreislauf erklären - so geht´s für Laien
Patricia Mevissen
Weiterbildung

Passatkreislauf erklären - so geht's für Laien

Der Passatkreislauf ist ein Wetterphänomen zwischen ungefähr 23,5° nördlicher Breite und 23,5° südlicher Breite. Was der Passatkreislauf ist und wie er abläuft, erklären Sie so.

Katzen zeichnen lernen - so geht´s
Christin Haase
Freizeit

Katzen zeichnen lernen - so geht's

Katzen sind nicht nur sehr beliebte Haustiere, sie werden auch immer wieder gerne als Motive in Bildern unterschiedlichster Stile verwendet. Selbst wenn Sie kein …

Wie misst man Winkel? - So klappt´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Wie misst man Winkel? - So klappt's

Wie man die Größe eines Winkels misst, ist eine Aufgabe aus der Geometrie, findet jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung. Wenn man beim Ausmessen von Winkeln einige …

Ähnliche Artikel

Tipps für den Künstler in Ihnen
Ute R. Albrecht
Basteln

Maler-Tipps - Kunst mit Acrylfarben

Malen mit Acrylfarben ist ein wunderschönes Hobby. Mit dem heutigen Angebot an Zubehör für den Maler und ein paar Tipps ist diese Beschäftigung auch für weniger künstlerisch …

Schiele setzte Erdfarben ein.
Karla Pauer
Kultur

Egon Schiele - Werkschau

Der expressionistische Maler Egon Schiele gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne. Seine Bilder sind oft auf den ersten Blick als solche erkennbar. Bis …

Van Gogh - der verrückteste von allen
Sarah Müller
Freizeit

3 verrückte Künstler

Man sagt, dass Genie und Wahnsinn oft Hand in Hand gehen. Viele berühmte Künstler haben gezeigt, dass das mehr als eine Floskel ist. Die verrückten Genies haben wunderbare …

Hundertwassers Kunst spricht Kids an.
Sonja Huysecom
Freizeit

Hundertwasser für Kids - Kunst, die Spaß macht

Friedensreich Hunterwasser hat nicht nur sehr extravagante Werke geschaffen, seine Schöpfungen eignen sich auch ausgezeichnet, um Kinder mit Kunst vertraut zu machen. Durch die …

Das Privatleben des Albrecht Dürer
Franziska Helbig
Weiterbildung

Albrecht Dürer - Lebenslauf

Albrecht Dürer war zu Zeiten des Humanismus und der beginnenden Reformation ein europaweit angesehener, bedeutender deutscher Künstler. Neben der Malerei und der Grafik …

Der Lebenslauf von Franz Marc im Überblick.
Christa Schreiber
Weiterbildung

Franz Marc - Lebenslauf

Franz Marc war ein deutscher Maler, Grafiker und Zeichner und lebte zwischen 1880 und 1916. Er galt als einer der bedeutendsten Maler des deutschen Expressionismus. Die …

Hundertwasser gestaltete viele Häuser in verschiedenen Ländern.
Diana Kossack
Weiterbildung

Österreichische Maler - Überblick

So wie Deutschland das Land der Dichter ist, könnte Österreich das Land der Maler sein. Österreichische Künstler gibt es hier wie Sand am Meer. Allerdings stechen auch hier …

Schon gesehen?

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck
Freizeit

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Das könnte sie auch interessieren

Bakterien haben keinen Zellkern, sind also Protocyten
Claudia Thur
Weiterbildung

Eucyte und Protocyte - eine Erklärung

Eucyten und Protocyten sind bestimmte Formen von Zellen. In der Mikrobiologie ist es wichtig, die Unterschiede zwischen beiden zu kennen.

Die deutsche Sprache - facettenreich und nicht wirklich einfach
Sandra Katemann
Weiterbildung

Aufjedenfall zusammen oder getrennt?

Eine beliebte Floskel, wenn im deutschen Sprachgebrauch ein bestimmter Umstand bekräftigt bzw. verbal untermauert werden soll, ist die Begrifflichkeit "aufjedenfall". Mit Blick …

Auswendig lernen - Tipps & Tricks
Ulrike Fritz
Weiterbildung

Auswendig lernen - Tipps & Tricks

Ob in der Schule, an der Uni, für die Goldene Hochzeit der Eltern – auswendig lernen begleitet einen das ganze Leben hindurch. Vielen fällt es nicht leicht, sich Gedichte, …

Zwischen Vokabeln und Grammatik: So verbessern Sie Ihre englische Aussprache.
Alexandra Riebow
Weiterbildung

In Englisch die Aussprache trainieren - so geht's

Englisch ist die am weitesten verbreitete Sprach der Welt. Wer Englisch spricht, kann sich in fast jedem Land zurechtfinden und interessante Gespräche mit Menschen aus anderen …

Albert Einstein hat Nachkommen, die noch leben.
Sarah Müller
Weiterbildung

Lebende Nachkommen von Einstein - Übersicht

Albert Einstein ist einer der bekanntesten Naturwissenschaftler, die je gelebt haben. Er starb 1955, aber er hat noch immer lebende Nachkommen.