Alle Kategorien
Suche

Mündliches Abitur in Geschichte - so bereiten Sie sich vor

Für das erfolgreiche Bestehen des mündlichen Abiturs in Geschichte ist eine gewissenhafte Vorbereitung notwendig. Gerade ein mündliches Abitur erfordert ein Mindestmaß an Organisation. Diese Anleitung soll Ihnen dabei helfen.

Das Abitur in Geschichte meistern
Das Abitur in Geschichte meistern © Dieter_Schütz / Pixelio

Material für das Fach Geschichte sichten

Um mit der Vorbereitung auf das Abitur in Geschichte beginnen zu können, benötigen Sie zunächst einen Überblick über die behandelten Themen.

  • In der Regel erhalten Sie von Ihrer Lehrkraft einen Ausdruck, auf dem Sie für jedes Halbjahr drei der behandelten Themen aufgelistet sehen.
  • In der Regel dürfen Sie für ein mündliches Abitur ein komplettes Halbjahr der 11. Klasse streichen. Welches das ist, entscheiden Sie selbst, und aus dem gestrichenen Halbjahr muss kein Thema für die Prüfung vorbereitet werden.
  • Aus den übrigen drei Halbjahren wählen Sie ein Schwerpunktthema. Über dieses müssen Sie ganz genau Bescheid wissen. Fragen Sie bei Ihrer Geschichtslehrkraft nach, ob zu den übrigen zwei Themen Ihres Schwerpunkthalbjahres Fragen gestellt werden, oder ob diese ebenfalls wegfallen.
  • Bereiten Sie am besten zunächst Ihr Schwerpunktthema vor. Dieses ist klar umrissen und kann deshalb zügig bearbeitet werden.
  • Besonders leicht wird Ihnen das anschließende Lernen fallen, wenn Sie sich Zeitleisten erstellen und die einzelnen Punkte ausführlich beschreiben.
  • Definieren Sie zusätzlich wichtige Schlüsselbegriffe, ob auf Karteikarten oder in einer Auflistung auf einem Blatt Papier, sei dabei Ihnen überlassen.
  • Wählen Sie immer die Lernstrategie, bei der Sie sich am wohlsten fühlen. Sie können auch gemeinsam mit Schulkameraden lernen oder Zusammenfassungen austauschen.
  • Im Abitur können Sie außerdem punkten, wenn Sie auch über aktuelle Entwicklungen historischer Begebenheiten Bescheid wissen, z. B. neueste Entwicklungen im Nahen Osten.

Mündliches Abitur sicher meistern

  • Wenn Sie Ihre Zusammenfassungen gewissenhaft gelernt haben, dürfte bei der Abiturprüfung selbst nichts schief gehen.
  • Sie bekommen Ihr ein Thema gestellt und haben dann 30 Minuten Zeit, um aus der Fragestellung und dem eventuell beiliegenden Material (beispielsweise einer historischen Quelle) ein Referat von 10 Minuten Länge vorzubereiten.
  • Das Thema für Ihr Referat wird zu Ihrem gewählten Schwerpunktthema gestellt, Sie sollten damit also keine Probleme haben, zumal Sie sich Notizen zu Ihrem anschließenden Vortrag in den Prüfungsraum mitnehmen dürfen.
  • Nachdem Sie Ihr zehnminütiges Referat gehalten haben, werden Ihnen hierzu noch einige Fragen gestellt; anschließend müssen Sie noch Fragen zu den übrigen Halbjahren beantworten, und nach 30 Minuten ist die Prüfung beendet.
  • Bedenken Sie, dass nicht nur Fachwissen, sondern auch eine präzise Antwort auf die gestellte Frage sowie ein sicheres und ordentliches Auftreten ausschlaggebend für die Benotung sein können.
  • Kleiden Sie sich also angemessen und haben Sie keine Angst, denn mit einer guten Vorbereitung wird ein mündliches Abitur in Geschichte kein Problem darstellen.

Die genannten Informationen gelten für das G8-Abitur in Bayern und können im Gegensatz zu anderen Bundesländern leichte Abweichungen aufweisen.

Teilen: