Alle Kategorien
Suche

Moos züchten - so wird`s ein Gartenerfolg

Moos im Garten zu züchten ist gar nicht so schwierig. Im Gegenteil, den meisten Gärtnern ist es gar nicht lieb, wenn Sie bestimmte Pflanzen im Garten kultivieren möchten und das Moos diese aus dem Beet verdrängt. Es kommt, wie so oft, auf den richtigen Ort und die richtige Zeit an.

Vermooste Natursteinwand
Vermooste Natursteinwand © CIS / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Moos
  • Garten
  • Balkon
  • Schatten
  • Feuchtigkeit

Moos züchten bei optimalen Bedingungen

Moos ist eine Pflanze, die zu den Algengewächsen gehört. Sie ist nicht tief in der Erde verwurzelt, liegt meistens eher nur auf der Erdoberfläche. Dennoch müssen Sie vorsichtig sein, wenn Sie die Pflanze in großen Stücken umsetzen möchten. Optimale Bedingungen findet das Moos an den folgenden Orten.

  • Offene Beetstellen an lichtscheuen Ecken des Gartens eignen sich hervorragend, um Moos zu züchten. 
  • Feuchte, schattige Orte vermoosen wie von selbst.
  • Die Nordseite vieler alter Bäume ist immer vermoost, doch das bekommen Sie eher nicht im Stück ab.
  • Sie können Moos sogar an der Nordseite von alten Mauern und Gebäuden finden. Es lässt sich leicht vom Stein lösen, wenn Sie behutsam vorgehen.
  • Auch an Kübeltöpfen, die kühl und schattig stehen, wird das Moos sich nach einiger Zeit ausbreiten.
  • Nährstoffarme und verdichtete Böden wie ein zu kurz geschnittener und im Schatten liegender Rasen bieten dem Moos optimale Bedingungen.

Und schließlich es gibt eine Bedingung, die all diesen Plätzen gemein ist, denn sie müssen eine gewisse Feuchtigkeit aufweisen. 

Moos über Teilung züchten

  • Zur Vermehrung teilen Sie ein Stück Moos an einer vorhandenen vermoosten Stelle ab. Das funktioniert an Steinmauern und Skulpturen am besten mit einem Spachtel.
  • Um das Moos richtig von der Erde zu lösen, stechen Sie sich das gewünschte Stück ab und graben Sie ruhig etwas Erde mit aus. Diese anschließend ganz vorsichtig etwas abklopfen, bis Sie fast nur noch die dünne Moosschicht in der Hand halten. 
  • Nun suchen Sie sich eine geeignete Stelle in Ihrem Garten und benebeln es mit Wasser.
  • Sie können so ein Moosstück auch in einem Balkonkasten züchten, wenn Sie verbrauchte Erde verwenden und den Kasten in den Schattenstellen. Also einfach alte Pflanzen raus, die Erde gut Wässern und den Moosballen draufsetzen.
  • Selbst in Blumentöpfen um Zimmerpflanzen herum kann Moos sich vermehren. Sollten Sie also als Mitbringsel mal ein kleines Moosgesteck erhalten, trennen Sie sich gleich ein Stückchen davon ab. Die Stelle wird bei der richtigen Feuchtigkeit wieder zuwachsen und Sie können Ihr Moos an anderer Stelle weiter züchten.
Teilen: