Alle Kategorien
Suche

Mit Styroporkügelchen dämmen - so gehen Sie vor

Wenn Sie die Zwischenräume von Böden oder Außenwänden dämmen wollen, können Sie das mit geeigneten Dämmstoffen realisieren. Bedenken müssen Sie dennoch die Vor- und Nachteile dieser Dämmstoffe. Zu den gängigsten Dämmmöglichkeiten gehört die Schüttdämmung und die Einblasdämmung mit Styroporkügelchen.

Verwenden Sie Styroporkügelchen als Schüttdämmung.
Verwenden Sie Styroporkügelchen als Schüttdämmung.

Zu den drei gängigsten Dämmstoffen für die Einblasdämmung und die Bodendämmung gehören neben Steinwolle und Perlit sogenannte Styroporkügelchen.

Styroporkügelchen als Dämmung - Wissenswertes

Aufgrund der jeweiligen unterschiedlichen Materialeigenschaften können Sie für jede Konstruktion (zweischaliges Mauerwerk, Deckenzwischenräume, Fertighauswände) den passenden Dämmstoff auswählen.

  • Zu den Vorteilen von Styroporkügelchen mit Grafitbeschichtung zählt der hohe Dämmwert mit WLG 035. Bei der Dämmung von Zwischenwänden müssen Sie relativ wenige Bohrlöcher anbringen, um die Kügelchen einblasen zu können.
  • Diesen Dämmstoff können Sie besonders bei dichtem Mauerwerk und zum Ausfüllen von Bodenzwischenräumen schnell verbauen. Feuchtigkeit nimmt Styropor nicht auf.

Einblasen von Styroporkugeln - das sollten Sie beachten

  • Beenden Sie vor dem Verfüllungsverfahren alle Umbauarbeiten an Ihrem Haus. Planen Sie in einem Zeitraum von wenigstens 20 Jahren im Voraus.
  • Haben Sie an Ihrem Haus alte und undichte Rollladenkästen, öffnen Sie diese vor dem Verfüllen und dichten diese ab.
  • Stellen Sie sicher, dass das jegliches Mauerwerk im Dachanschlussbereich vollständig verschlossen ist. Wenn das nicht der Fall ist, müssen Sie womöglich erst einen relativ hohen Abdichtungsaufwand betreiben oder besser einen geeigneteren Dämmstoff (Steinwolle) vorsehen.
  • Rechnen Sie damit, dass sich der Dämmstoff Styroporkügelchen im Nachhinein setzt. Womöglich müssen Sie zu einem späteren Zeitpunkt in geringem Umfang ein weiteres Mal verfüllen.
  • Das Verfahren Verfüllen von zweischaligem Mauerwerk mit Styroporkugeln erst seit 2007 auf dem Markt anzutreffen ist, gibt es noch kaum Langzeiterfahrung.

Schüttdämmung mit Styroporkügelchen - so geht's

Eine Schüttdämmung ist technisch gesehen kein Problem. Sie erhalten Styroporkügelchen sackweise und gegenüber anderen Dämmmaterialien auch preisgünstig. 

  • Bei der Dämmung von Böden schütten Sie sie auf den jeweiligen Untergrund und ziehen das Schüttgut glatt. 
  • Eine geeignete Balkenkonstruktion mit nicht zu großen Zwischenräumen erleichtert die Arbeit. Dennoch ist auch das vollflächige Aufschütten möglich.
  • Auf großen Flächen legen Sie erst trittfeste Platten aus, bevor Sie den Abschluss mit Trockenestrichplatten herstellen.

Styroporkügelchen werden Ihnen für das Verfüllen von zweischaligem Mauerwerk dann empfohlen, wenn Sie ein Haus mit einem dicht geschlossenen Mauerwerk haben. Anwendbar ist es auch dann, wenn Sie eventuelle Öffnungen einfach verschließen können. Als Schüttdämmung ist der Einsatz problemlos möglich.

Teilen: