HDMI heißt High Definition Multimedia Interface. Das ist eine volldigitale Übertragungsmöglichkeit von Bild- und Tondateien zwischen Geräten der Unterhaltungselektronik. Dazu müssen ein paar technische Voraussetzungen gegeben sein und bestimmte Einstellungen vorgenommen werden.

Die technischen Voraussetzungen für eine HDMI-Übertragung

  • Seit dem Jahr 2003 gibt es HDMI. Sie brauchen dazu eine Schnittstelle an den Geräten und ein möglichst hochwertiges HDMI-Kabel.
  • Bei manchen Fernsehgeräten schaltet es automatisch auf den HDMI-Modus um, wenn Sie das Kabel einstecken und die Verbindung zum anderen Gerät hergestellt ist.
  • Wenn dem nicht so ist, müssen Sie im Menü die Anschlussart wählen. Klicken Sie hier mit Ihrer Fernbedienung einfach auf HDMI. Das Bild Ihres Computerbildschirmes erscheint jetzt am Fernseher.
  • Wenn jetzt noch kein Ton zu hören ist, müssen Sie an Ihrem PC noch eine Einstellung vornehmen.

Wenn Sie keinen Ton am Fernseher haben

  1. Über die "Systemsteuerung" gehen Sie in das Menü "Sound" oder "Audioeinstellungen". Sie sehen hier die vorhandenen Audiowiedergabegeräte.
  2. Das müssten drei Geräte sein. Einmal die Lautsprecher Ihres PCs, dann eine "SPDIF-Schnittstelle" und das digitale Ausgabegerät (HDMI). Bei "Lautsprecher" ist ein Häckchen und das bedeutet, dass die Lautsprecher Ihres Computers noch aktiv sind. Sollte HDMI nicht angezeigt werden, müssen Sie mit der rechten Maustaste ins Leere dieses Fensters klicken und jeweils ein Häkchen bei "Deaktivierte Geräte anzeigen" und bei "Getrennte Geräte anzeigen" machen.
  3. Als Nächstes gehen Sie mit der rechten Maustaste auf das HDMI-Gerät und klicken auf "Aktivieren". Danach müssen Sie auf "Übernehmen" und mit "OK" bestätigen. Jetzt werden Sie am Fernseher auch den Ton haben.

Wenn Sie später den Fernseher wieder vom PC trennen, müssen Sie auf dem gleichen Wege wie beschrieben, die Audioeinstellungen wieder auf die Lautsprecher umstellen, da Sie sonst keinen Ton am Computer haben.