Alle Kategorien
Suche

Mein Freund liebt mich nicht mehr so - was tun?

Sollten Sie das Gefühl haben, dass Ihr Freund Sie nicht mehr so liebt wie früher, dann sollten Sie unbedingt handeln, um herauszufinden, warum dem so ist, oder ob Sie sich das vielleicht nur einbilden. Dieser Artikel verrät, was Sie in einer solchen Situation tun können.

Zweifel sollte man offen aussprechen.
Zweifel sollte man offen aussprechen. © uschi dreiucker / Pixelio

Wenn Sie sich von Ihrem Freund nicht mehr so geliebt fühlen, wie Sie sich das vielleicht wünschen, dann sollten Sie versuchen, das mit Ihrem Freund zu besprechen und eventuell eine Klärung herbei zuführen. Bevor Sie Ihren Freund aber mit Vorwürfen überschütten, sollten Sie erst einmal in sich gehen und Ihre Beziehung und den Umgang miteinander beobachten und analysieren.

Den Freund und sich selbst beobachten - so geht's

  • Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Freund Sie nicht mehr so liebt wie vielleicht zu Anfang der Beziehung, sollten Sie sich vielleicht erst einmal darüber im Klaren werden, dass eine solche Entwicklung normal ist. Das Verliebtsein schwindet ein wenig und es stellt sich ein anderes, ein tieferes und auch ruhigeres Gefühl ein. 
  • Hat sich Ihr Freund aber wirklich verändert, sollten Sie das Gespräch mit ihm suchen. Bevor Sie ihn direkt darauf ansprechen, sollten Sie Ihren Umgang miteinander eine Zeit lang beobachten. In welchen Situationen reagiert er anders als früher? Wann fühlen Sie sich nicht geliebt? Je konkreter Sie bei dem Gespräch werden können, desto besser kann er Sie auch verstehen.
  • Seien Sie auch ehrlich mit sich selbst? Haben Sie sich vielleicht auch verändert und könnten mit Schuld an der momentan unterkühlten Situation sein? Erkennen Sie Ihre eigenen Fehler und stellen Sie sie ab. 

Liebt er mich nicht mehr? - offene Gespräche helfen

  • Sollten Sie Ihre Zweifel einfach nicht beseitigen können, sollten Sie Ihren Freund zu einem offenen Gespräch bitten. Schaffen Sie eine ruhige Atmosphäre und sprechen Sie Ihren Freund ohne Umschweife auf Ihre Sorge an.
  • Machen Sie ihm keine Vorwürfe, auch wenn es schwerfällt. Erklären Sie ihm sachlich, was Ihnen aufgefallen ist und berichten Sie ihm dann von Ihren Gefühlen. Sagen Sie ihm, dass Sie möchten, dass Ihre Beziehung wieder so schön wird wie vorher.
  • Fragen Sie ihn auch nach seiner Meinung. Bitten Sie ihn, Ihnen zu sagen, wie er das alles sieht und ob es in seinen Augen vielleicht auch an Ihnen selbst liegt. 
  • Versuchen Sie, gemeinsam Lösungen und Möglichkeiten zu finden, um Ihre Sorgen zu zerstreuen. Dafür sollten Sie sich auf jeden Fall Zeit geben.
  • Sollte Ihr Freund Ihnen sagen, dass er Sie wirklich nicht mehr so liebt wie zuvor, dann sollten Sie gemeinsam überlegen, ob die Beziehung dann überhaupt noch einen Sinn hat. Auch das ist eine Entscheidung, die Sie nicht sofort treffen müssen. 
  • Im schlimmsten Fall sollten Sie, auch wenn es schmerzt, froh sein, dass Ihr Freund ehrlich mit Ihnen war. Sie verdienen, dass man Sie aufrichtig liebt. Eine Beziehung aus Gewohnheit sollte niemals Ihr Bestreben sein.

Vermutlich werden Sie nach dem Gespräch feststellen, dass Sie vielleicht auch ein wenig überempfindlich waren. Ängste, den geliebten Menschen zu verlieren, lassen einen oft Dinge sehen, die gar nicht da sind. Deshalb ist es immer ganz wichtig, dass Sie in einem solchen Fall mit Ihrem Partner sprechen. Und im schlimmsten Falle ist auch ein sauberer Schlussstrich besser als ewige Zweifel. 

Teilen: