Alle Kategorien
Suche

Marmelade ohne Zucker herstellen - Rezept

Marmelade ohne Zucker ist gesund und mindestens genauso lecker. Um Marmelade ohne Zucker herzustellen, muss man nur die Eigenschaften des Gelierzuckers durch andere Zutaten ersetzen. Eine Eigenschaft lässt sich leider nicht ersetzen. Zucker macht Marmelade lange haltbar, während Marmelade ohne Zucker rasch aufgebraucht werden muss.

Marmelade ohne Zucker ist gesund, aber nicht lange haltbar.
Marmelade ohne Zucker ist gesund, aber nicht lange haltbar.

Zutaten:

  • 1 kg frische Früchte
  • natürliches Geliermittel nach Wahl
  • natürliche Süße nach Wahl

Den Gelierzucker in der Marmelade ersetzen

  • Die Eigenschaften des Gelierzuckers sind seine Süße sowie seine Gelierfähigkeit. Bei sauren Früchten kommt man um die Zugabe von etwas Süße nicht herum. Wenn Sie nur auf Industriezucker verzichten wollen, können Sie Ihre Marmelade mit Apfel- oder Birnendicksaft und mit Honig süßen.
  • Kalorien sparen Sie mit natürlicher Süße jedoch nicht. Die einzige kalorienfreie Möglichkeit ist die Verwendung von Süßstoff.
  • Neben der Süße müssen Sie noch eine Alternative zum Gelierzucker finden. Hierfür bieten sich natürliche Geliermittel wie Agar-Agar oder Apfelpektin an.

 Basisrezept ohne Zucker mit Agar-Agar und Honig

    1. Waschen Sie 1 kg Beeren oder Früchte gründlich und entfernen Sie braune Stellen.
    2. Geben Sie die Früchte zusammen mit 300g Honig in einen Topf und pürieren Sie alles mit einem Pürierstab fein.
    3. Kochen Sie 2 EL Agar-Agar nach Packungsanweisung in Wasser auf und rühren Sie es unter die pürierten Früchte.
    4. Füllen Sie die Marmelade fast bis zum Rand in zuvor mit kochendem Wasser ausgespülte Marmeladengläser. Verschließen Sie die Gläser mit ebenfalls abgekochten Deckeln und lagern Sie Ihre Marmelade ohne Zucker am besten im Kühlschrank.

    Basisrezept für Marmelade mit Apfelpektin und Birnendicksaft

      1. Waschen Sie 1 kg Beeren oder Früchte gründlich und entfernen Sie braune Stellen.
      2. Geben Sie die Früchte zusammen mit 200g Birnendicksaft  in einen Topf und pürieren Sie alles mit einem Pürierstab fein.
      3. Bringen Sie die Masse zum kochen und geben Sie etwa 3 TL Apfelpektin dazu. Nehmen Sie einen Teelöffel heiße Marmelade aus dem Topf und lassen Ihn auf einen Teller tropfen. Wenn die Marmelade beim Abkühlen geliert, haben Sie genug Apfelpektin verwendet.
      4. Füllen Sie die kochendheiße Marmelade fast bis zum Rand in saubere Marmeladengläser. Verschließen Sie die Gläser und drehen Sie sie für 15 Minuten auf den Kopf.
      5. Aufgekochte Marmelade ist länger haltbar als kalt angerührte. Allerdings gehen durch das Kochen viele Vitamine verloren.
      Teilen: