Alle Kategorien
Suche

Männer in der Midlife Crisis - so helfen Sie ihm durch die schwierige Phase

Fast jeder kennt einen Mann um die 50, der plötzlich und unerwartet etwas Ungewöhnliches tut: Er wechselt den Job, kauft sich einen Sportwagen oder sucht sich eine junge Freundin. Was wie ein Klischee klingt, ist gar nicht so selten, wenn Männer eine Midlife Crisis bekommen. So stehen Sie Ihrem Mann in dieser Phase bei.

Männer in der Midlife Crisis neigen oft zu depressiven Verstimmungen.
Männer in der Midlife Crisis neigen oft zu depressiven Verstimmungen.

Was Sie benötigen:

  • Verständnis

Wenn Männer plötzlich die Krise bekommen

  • Während Frauen sich oft im Alter zwischen dreißig und vierzig Jahren mit dem Älterwerden und dem Hinterfragen von Lebensentwürfen beschäftigen, erreicht Männer diese Phase oft erst im Alter von circa fünfzig Jahren. Sie geraten in die Midlife Crisis.
  • Plötzlich wird Ihnen klar, dass mehr als die Hälfte Ihres Lebens schon vorbei ist und sie stellen sich die Frage, was sie bisher eigentlich aus ihrem Leben gemacht haben. Oft stellen Männer dann fest, dass das Leben nicht so verlaufen ist, wie sie das einst geplant haben und dass sie doch unbedingt das ein oder andere Abenteuer erleben wollten.
  • Oft führen diese, für die Midlife Crisis typischen Gedanken, zu dem Wunsch, aus dem immer gleichen Alltagstrott auszubrechen und nochmal etwas erleben zu wollen.
  • Dieser Wunsch ist völlig verständlich. Wenn die Midlife-Crisis allerdings extreme Formen annimmt, wird das bisher geführte Leben als ausschließlich langweilig und negativ bewertet und es kommt zu Kurzschlussreaktionen. Dann kann es sein, dass Männer plötzlich den Job kündigen oder eine Affäre beginnen.

So helfen Sie Ihrem Partner durch die Midlife Crisis

  • Wenn Ihr Partner plötzlich immer öfter nachdenklich, betrübt oder gar depressiv ist, wenn Sie bei ihm den Wunsch nach einer Alltagsflucht verspüren, sollten Sie die Midlife Crisis in Betracht ziehen.
  • Das Wichtigste ist: Reden Sie mit Ihrem Partner! Lassen Sie dabei Ihr eigenes Ego außen vor und nehmen es nicht persönlich, dass Ihr Partner mit der jetzigen Situation nicht zufrieden ist. Hören Sie Ihrem Partner stattdessen aufmerksam zu, wenn dieser erzählt, was ihn an seinem jetzigen Leben betrübt.
  • Versuchen Sie Ihrem Partner klar zu machen, dass eine Midlife Crisis etwas Normales bei Männern ist und dass es nur natürlich ist, sein Leben zu einem gewissen Zeitpunkt zu überdenken.
  • Rufen Sie ihm in Erinnerung, welche tollen Erfolge er in der Vergangenheit erzielt hat, welche schönen Zeiten er erlebt hat, sodass er sieht, dass das Leben, für das er sich entschieden hat, auch viel Positives hat.
  • Fragen Sie ihn dann, was er in seinem jetzigen Leben vermisst. Würde er gerne einen Abenteuerurlaub mit seinen Kumpels oder eine Weltreise mit dem Rucksack machen? Würde er mit Ihnen wieder gerne eine prickelndere Beziehung führen oder möchte er sich beruflich verändern? Überlegen Sie zusammen, wie man diese Wünsche nach mehr Unkonventionalität in die Tat umsetzen kann.
  • Ermutigen Sie Ihren Partner, einige seiner Wünsche umzusetzen. Denn nur wenn Sie Verständnis für ihn aufbringen, werden Sie einen glücklichen Partner haben. Unterstützen Sie ihn also dabei, wenn er eine Rucksackreise mit seinen Freunden plant, und gönnen Sie ihm diese Freiheit und das Abenteuer.
  • Ermutigen Sie Ihren Partner auch, andere neue Dinge auszuprobieren, die er schon immer tun wollte, und zeigen ihm, dass es auch mit 50 noch nicht zu spät dafür ist. Vielleicht wollte Ihr Partner ja schon immer Gitarre lernen oder Portugiesisch sprechen können. Warum sollte er nicht jetzt damit anfangen?
Teilen: