Alle Kategorien
Suche

LAN-Kabel kaufen - darauf sollten Sie achten

Um ein Computernetzwerk aufzubauen, sei es privat oder beruflich, kommen Sie um das klassische LAN-Kabel nicht herum. Diese Kabel verbinden Ethernet-Ports miteinander und dienen der schnellen Datenübertragung. Beim Kaufen gibt es jedoch einige Unterschiede, die Sie beachten müssen.

LAN-Kabel verbinden Rechner und Geräte.
LAN-Kabel verbinden Rechner und Geräte.

Das richtige LAN-Kabel kaufen

Bei der landläufig als LAN-Kabel bezeichneten Leitung handelt es sich genau genommen fast immer um ein Twisted-Pair Ethernet Kabel mit RJ-45 Steckern. Diese Kabel werden dazu eingesetzt, Computer mit einem Netzwerk zu verbinden, daher die Bezeichnung LAN (Local Area Network) Kabel.

  • Heutzutage können Sie im Grunde jedes als Netzwerkkabel gekennzeichnete Kabel ohne Bedenken kaufen. Wenn Sie sich dennoch lieber etwas mehr mit den Spezifikationen auseinandersetzen wollen, achten Sie auf Folgendes: 
  • Das Kabel sollte grundsätzlich eine Länge von 100 m nicht überschreiben, dann verschlechtert sich die Signalqualität. Wenn Sie eine Länge von über 100 m benötigen, sollten Sie zusätzliche Verteiler (Switches) kaufen und zwischen die Kabel schalten.
  • Bei den Anschlüssen muss das LAN-Kabel die schon erwähnten RJ-45 Stecker besitzen. Diese Stecker passen in die Netzwerkkarten von PCs und in die Anschlüsse von Router und Switch.
  • Der Kabelstandard sollte mindestens Cat5 entsprechen. Damit ist das Kabel auch für Gigabit-LAN ausgerüstet (falls Sie entsprechend schnelle Geräte angeschlossen haben). Normalerweise werden nahezu alle LAN-Kabel mittlerweile mit Cat5 spezifiziert. Die Kabel sind damit für die gängigen Übertragungsraten (10/100/1000 MBit/s) ausgelegt. Höhere Spezifikationen sind nicht notwendig.
  • Solche LAN-Kabel zum Verbinden von Endgeräten (Computern) mit Routern oder Switches werden häufig auch als Patchkabel bezeichnet.
  • Wollen Sie stattdessen direkt zwei Rechner miteinander verbinden, ist ein andere Typ LAN-Kabel zu kaufen, das sogenannte Crossover-Kabel. Hierbei ist die Leitungsbelegung an den beiden Enden gegenüber dem Patchkabel verändert, sodass Daten ohne zwischengeschalteten Verteiler direkt übertragen werden können.
    Teilen: