Alle Kategorien
Suche

Kündigungsschreiben für die Fahrschule - so kündigen Sie einen Fahrschulvertrag

Gründe für die Kündigung eines Vertrages mit der Fahrschule gibt es mehr als genug: Unstimmigkeiten mit dem Fahrschullehrer, höhere Fahrschulkosten und nicht bestandene Prüfungen – vieles kann Ursache für den Wechsel zu einer anderen Fahrschule sein. Doch hierzu ist es erforderlich, ein korrektes Kündigungsschreiben an die derzeitige Fahrschule zu schicken.

Ein Fahrschulwechsel kann den Prüfungserfolg begünstigen.
Ein Fahrschulwechsel kann den Prüfungserfolg begünstigen.

Was Sie benötigen:

  • Fahrschul-Vertrag
  • Vergleichsangebot
  • Einschreiben-Rückschein

Fahrschule wechseln - das ist vorab zu klären

  1. Mit dem Ausbildungsvertrag oder -auftrag erhielten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Darin sind die Bedingungen für die Kündigung mit der Fahrschule festgeschrieben.
  2. Prüfen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf Ihre Kündigungsrechte und -pflichten hin, bevor Sie Ihr Kündigungsschreiben aufsetzen. 
  3. Im Allgemeinen ist der Fahrschüler jederzeit berechtigt, zu einer anderen Fahrschule zu wechseln.
  4. Nehmen Sie bereits vor dem Absenden des Kündigungsschreibens Kontakt mit der neuen Fahrschule auf, zu der Sie wechseln wollen.
  5. Klären Sie mit dem neuen Fahrlehrer, dass er nicht den gesamten Grundbetrag verlangt, wenn Sie die theoretische Prüfung bereits absolviert haben.

So wird das Kündigungsschreiben an die Fahrschule korrekt

  • Zu Beginn des Kündigungsschreibens geben Sie ihren vollständigen Namen mit Wohnanschrift (wie im Fahrschulvertrag) an.
  • Ins Adressfeld tragen Sie die korrekte Adresse der Fahrschule ein (auch Filiale oder Zweigstelle).  
  • Den Ausstellungsort und das Datum Ihres Kündigungsschreibens rücken Sie rechts ein.
  • Wenn vorhanden, geben Sie die Kunden- oder Fahrschülernummer an, sofern sie im Vertrag steht.
  • Als Betreff geben Sie „Kündigung meines Fahrschulvertrages“
  • Als Text teilen Sie dem Fahrschullehrer mit: „Hiermit kündige ich fristgerecht zum … (Termin angeben) … meinen am … mit Ihnen geschlossenen Vertrag zur Erlangung der Fahrschulkasse …“
  • Eventuell geben Sie einen Grund an, wie z.B. „Bedingt durch meinen Umzug sehe ich mich gezwungen, den Vertrag mit Ihnen zu beenden.“
  • Verlangen Sie eine Eingangsbestätigung mit den Worten: „Bitte senden Sie mir innerhalb von 10 Tagen nach Zugang eine Bestätigung meines Kündigungsschreibens und bestätigen sie das Vertragsende schriftlich.“
  • Beenden Sie Ihr Kündigungsschreiben mit einer neutralen Grußformel (z.B. mit freundlichen Grüßen).
  • Unterschreiben Sie mit Ihrem Vor- und Zunamen.
  • Senden Sie die Kündigung sicherheitshalber per Einschreiben mit Rückschein an Ihre Autoversicherung.
Teilen: