Alle Kategorien
Suche

Kirschkernkissen warm machen - so geht es materialschonend

Hitze tut gut. Aber nicht unbedingt dem Kirschkernkissen selbst. Wenn Sie es warm machen, machen Sie es richtig. Andernfalls werden Sie nicht lange Freude daran haben.

Die Wärmewirkung der Kirschkerne nutzen
Die Wärmewirkung der Kirschkerne nutzen © knipseline / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Kirschkernkissen
  • Mikrowelle

Wärme lindert Verspannungen der Muskulatur. Außerdem ist sie angenehm. Um die richtige Wärme in ein Kirschkernkissen hineinzubringen, sollten Sie die richtige Technik anwenden. Kirschkernkissen sind ein altes Hausmittel.

In Mikrowelle oder Wasserbad warm machen?

  • Beachten Sie, dass die Kirschkerne in einem Kirschkernkissen nur eine begrenzte Temperatur aushalten. Werden sie zu heiß, platzen sie auf und können die Wärme nicht mehr halten. Die Wärme wird im Innern der Kirschkerne angesammelt und durch die Schale bewahrt. 
  • Am einfachsten erhitzen Sie Ihr Kirschkernkissen, wenn Sie es in eine Mikrowelle legen und dort erhitzen. Probieren Sie aus, bei welcher Einstellung Ihrer Mikrowelle Ihr Kirschkernkissen optimal erwärmt wird.
  • Die Erwärmung in der Mikrowelle schont die Kirschkerne in ihrer Substanz. Allerdings trocknen die Kirschkerne bei fortlaufender Erhitzung langsam aus, werden brüchig und können mangels Feuchtigkeit die Wärme immer schlechter aufnehmen.
  • Alternativ können Sie Ihr Kirschkernkissen auch in einem Wasserbad auf der Herdplatte erhitzen. Diese Methode ist jedoch zeitaufwendig, da Sie das Wasser aufkochen müssen und die Kirschkerne einige Zeit benötigen, um die Wärme in sich aufzunehmen.
  • Sie können Ihr Kirschkernkissen auch im Backofen warm machen. Allerdings dauert es seine Zeit. Vor allem müssen Sie aufpassen, dass sich der Stoffbezug nicht entzündet.

Kirschkernkissen in der Substanz erhalten

  • Die Erhitzung im Wasserbad dürfte auf längere Zeit gesehen auch die Substanz der Kirschkerne schädigen, da die Schalen mit heißem Wasser in direkte Berührung kommen. Andererseits nehmen die Kirschkerne über die Schale so wieder Feuchtigkeit auf, die sie bei einer ständigen Erhitzung in der Mikrowelle nach und nach verlieren.
  • Zweckmäßigerweise sollten Sie Ihr Kirschkernkissen abwechselnd in der Mikrowelle und im Wasserbad warm machen.

Als Alternative zum Kirschkernkissen probieren Sie einmal ein Moorwärmekissen aus. Diese halten die Wärme wesentlich länger und wirken noch intensiver.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.