Alle Kategorien
Suche

Keyboard lernen für Kinder - so klappt`s ganz schnell

Wenn Ihr Kind ein Instrument erlernen möchte, so ist ein Keyboard besonders sinnvoll, denn hierbei lassen sie schnell erste Erfolge abzeichnen. Besonders Kinder lernen dies auch sehr schnell.

So gelingt das Spielenlernen sehr schnell.
So gelingt das Spielenlernen sehr schnell.

Ein Instrument  spielen zu lernen, ist eine tolle Sache, um Kinder an Musik heranzuführen. Hierbei haben Kinder den Vorteil, dass sie dies besonders schnell begreifen. Ein Keyboard hat zudem den Vorteil, dass erste Stücke auch schnell gelingen und den Eifer zudem wecken können.

Keyboard für Kinder - Musik fördert viele Sinne

  • Musik ist besonders für Kinder eine tolle Möglichkeit, sich kreativ zu entfalten und selbstsicherer zu werden. Durch die schnellen Erfolge bei einem Keyboard steigern sich der Eifer und das Selbstbewusstsein sehr schnell.
  • Durch die Tasten eines Keyboards fördern Sie hierbei die Feinmotorik und die Konzentration eines Kindes.
  • Das Gehör wird bei der Musik stark gefördert, denn beim Lernen eines Instrumentes muss sich Ihr Kind auf spielerische Art und Weise auf die Musik konzentrieren.
  • Musik ist gut für die emotionale Entwicklung. Denn kaum ein anderes Medium lässt so tief in die Gefühlswelt blicken wie diese.

So gelingt das Keyboard-Spielen ganz schnell - einige Anregungen zum Lernen

  • Zum Spielen lernen eignet sich am Anfang auch ein etwas kleines Keyboard. Kaufen Sie sich dafür zunächst erst einmal ein etwas kleines Gerät mit weniger Funktionen und Tasten. Hierbei steht primär im Vordergrund, ein Gefühl für die Tasten und die daraus entstandenen Töne zu erhalten.
  • Lassen Sie Ihr Kind erst einmal das Instrument "begreifen". Hierbei darf Ihr Kind, völlig ohne Leistungsdruck und Zwang zuerst einmal das Keyboard testen und versuchen, wie genau das Entstehen der Töne funktioniert.
  • Gute Geräte müssen auch nicht viel kosten. Besonders für Kinder können Sie eines kaufen, das nicht mehr als 50 € kostet. Wichtig ist hierbei nur, dass es möglich ist, 5 Oktaven zu spielen, eine kleine Auswahl an Begleitpattern (Rhythmus), und der Klang sollte angenehm und kräftig sein. Wichtig ist zudem auch, dass die Lautstärke gut regulierbar ist und ein Anschluss für Kopfhörer vorhanden ist.
  • Um ein Gespür für Töne und auch Noten zu erhalten, können Sie ein einfaches Musikstück wählen, das statt Noten einfach nur farbige Punkte enthält. Kleben Sie kleine farbige Punkte auf die Tasten und zeigen Sie Ihrem Kind, wie daraus ein tolles Lied entsteht. Kinder lernen mit dieser Methode schneller und leichter.
  • Um Kinder nun an die Noten heranzuführen, kaufen Sie sich ein Buch, das sehr kindlich und einfach die Noten erklären kann. Besonders geeignet ist hierbei ein Buch für Kinder ab 6 Jahren, das die Notenlehre und die Taktschulung sehr einfach erklärt und es somit leicht verständlich macht. Es heißt "Dimbo's Keyboradschule" und wurde eigens für den Unterricht entwickelt. Gemeinsam können Sie nun mit Ihrem Kind dieses Buch durcharbeiten - Stück für Stück.
  • Für etwas größere Kinder, ab 8 Jahren, empfiehlt sich das Buch "Der neue Weg zum Keyboardspiel" von Alex Benthien.

Sie sehen also, wie einfach es sein kann, Kinder an ein Instrument wie das Keyboard heranzuführen. Sie werden staunen, wie schnell das Lernen gelingen wird.

Teilen: