Alle Kategorien
Suche

Ketten selber machen mit Perlen aus Pappmaché

Wer ein kreatives Geschenk sucht oder für sich besonderen Schmuck kreieren möchte, kann mit Pappmachéperlen hübsche Ketten selber machen. Zeitungs- oder dünnes Bastelpapier wird hierbei zu Pappmaché verarbeitet, mit Lebensmittelfarbe gefärbt und anschließend zu Perlen verarbeitet, die sich auf ein Nylonband, einen dünnen Metallhalsreif oder eine Kette gefädelt zu einem hübschen Schmuck basteln lassen.

Jetzt können Sie Ketten selber machen.
Jetzt können Sie Ketten selber machen.

Was Sie benötigen:

  • Pappmaché aus Zeitungs- oder Bastelpapier
  • Bastelleim
  • Wasser
  • Schaschlikspieße
  • Schmuckband nach Wunsch
  • Kettenverschluss
  • Lebensmittelfarbe
  • bunte Lacke
  • Klarlack
  • ggf. Glitter und Glitzersteine
  • Stopfnadel
  • altes Sieb
  • alter Mixer
  • Pralinenausstecher
  • Bastelmesser

Persönlicher Schmuck - Ketten selber machen

  1. Um die Ketten selber zu machen beginnen Sie mit der Herstellung des Pappmachés. Hierfür reißen Sie Zeitungspapier oder dünnes Bastelpapier (nach Farben getrennt) in kleine Stücke und weichen diese in einer Bastelleim-Wasser-Mischung (Verhältnis 1 : 1) ein.
  2. Geben Sie einige Tropfen Lebensmittelfarbe in die Mischung, um die späteren Perlen zu färben. Anschließend wird die Masse mit einem alten Mixer püriert und etwa eine halbe Stunde ziehen gelassen.
  3. Die gezogene Masse wird nun in einem Sieb ausgedrückt (Kleberwasser auffangen für weiteres Pappmaché, dann nur etwas Leim beifügen). Der entstandene Teig ist die Grundmasse für die Perlen.
  4. Formen Sie hiermit kleine Kugeln und andere Formen (gegebenenfalls mit Pralinenausstechern und Bastelmesser).
  5. Die Perlen spießen Sie nun auf Schaschlikspieße aus Holz, worauf sie über Nacht trocknen können. Gleichzeitig bekommen Sie somit Löcher zum Auffädeln in die Perlen. Längliche, schmale Perlen sollten Sie direkt auf dem Spieß anfertigen, um ein Zerdrücken beim Durchstoßen zu vermeiden.
  6. Legen Sie die Spieße zwischen zwei gleich hohe Gegenstände (z. B. Dosen), damit von allen Seiten Luft an die Perlen kommt. Die Perlen sollten sich dabei nicht berühren.
  7. Sind die Perlen gut getrocknet, können Sie diese auf dem Spieß einfach nach Wunsch bemalen oder mit Klarlack lackieren. Auch Glitter oder kleine Glitzersteine lassen sich auf den selbstgemachten Perlen befestigen. Sind Farben und Lacke getrocknet, ziehen Sie die Spieße vorsichtig aus den Perlen.

Selbstgemachte Perlen auffädeln

  1. Das Auffädeln der Perlen funktioniert beim Ketten selber machen immer gleich: Das gewünschte Band wird zur Hand genommen und auf einer Seite mit einem Verschluss versehen.
  2. Nun können Sie wahlweise viele kleine selbstgemachte Perlen auf die Kette auffädeln oder wenige große. Als Fädelhilfe, besonders bei dünnen, beweglichen Kettenbändern, eignen sich die zuvor entfernten Schaschlikspieße ebenso wie eine Stopfnadel.
  3. Zum Schluss befestigen Sie das Ende Ihres Kettenbandes (Nylonschnur, Metallkette, Seidenband, Schmuckdraht oder Ähnliches) am Verschluss. Nun können Sie die Kette selbst tragen oder verschenken.
Teilen: