Alle Kategorien
Suche

Katze beißt beim Schmusen - so verhalten Sie sich richtig

Wenn die Katze beim Schmusen beißt, geschieht dies in der Regel nicht grundlos. Hier erfahren Sie, welche Reaktionen angebracht sind.

Wenn die Katze beim Schmusen beißt
Wenn die Katze beim Schmusen beißt

Katze beißt - Gründe für das Verhalten

  • Gerade schlafende oder sich putzende Katzen sind nicht in Kuschellaune und werden Sie sehr wahrscheinlich beißen oder nach Ihnen schnappen, wenn Sie ihnen dennoch diese Nähe aufzwingen wollen.
  • Zudem entscheiden Katzen gerne selbst, wann sie zum Schmusen aufgelegt sind. Insgesamt brauchen sie meist weniger Nähe als beispielsweise ein Hund. Wenn Sie Ihre Katze also zur Nähe zwingen wollen, während diese gerade ihren Freiraum braucht, können Sie davon ausgehen, gebissen zu werden.
  • Auch wenn die Katze Ihnen beim Schmusen ihren Bauch präsentiert, ist dies in den meisten Fällen keine Aufforderung, diesen zu kraulen, sondern ein Zeichen dafür, dass das Tier Ihnen vertraut. Neben dem Bauch hat jede Katze ihre persönlichen Körperstellen, an denen sie nicht angefasst werden möchte. Dies sollten Sie akzeptieren. Ansonsten ist damit zu rechnen, dass die Katze verärgert oder sogar verängstigt zubeißt.
  • Es ist aber auch möglich, dass Ihre Katze einfach in Spiellaune ist und gar nicht kuscheln möchte. Indem sie Sie beißt, möchte die Katze auch Sie zum Spielen anregen. Gerade bei jungen oder unerzogenen Katzen kommt dieses Verhalten öfter vor.

Auf das Beißen beim Schmusen reagieren

Dadurch, dass sie Sie beißt, möchte Ihre Katze Ihnen in jedem Fall mitteilen, dass Sie gerade nicht angefasst werden möchte.

  • Handelt es sich um eine einzelne Körperregion, an welcher der Katze die Streicheleinheiten unangenehm sind, können Sie diese einfach umgehen. Einige Katzen brauchen etwas Zeit, um sich nach dem unschönen Zwischenfall wieder in Kuschelstimmung zu bringen. Warten Sie daher besser einen kurzen Moment ab und geben Sie Ihrem Haustier die Möglichkeit, sich zu beruhigen und wieder friedlich hinzulegen. Danach können Sie erneut mit dem Schmusen beginnen, die unliebsame Körperregion aber außen vor lassen.
  • Möchte Ihre Katze insgesamt gerade nicht angefasst werden, sollten Sie Ihr das Kuscheln nicht aufdrängen. Immerhin soll dies eigentlich ein entspannender Moment für Mensch und Tier sein. Gönnen Sie Ihrer Katze so viel Freiraum, wie diese benötigt.
  • Möchte die Katze Sie mit dem Beißen zum Spielen auffordern, sollten Sie darauf nicht eingehen. Ansonsten lernt das Tier schnell, dass nach dem Biss eine Belohnung folgt, und wird sich dieses Verhalten daher angewöhnen. Entfernen Sie sich stattdessen von der Katze und bieten Sie ihr erst mehrere Minuten später ein gemeinsames Spiel an.
Teilen: