Alle Kategorien
Suche

Kanada - Vorurteile gegen das Land unter die Lupe genommen

Sie haben Vorurteile über den USA-Nachbarn Kanada gehört und möchten wissen, was es damit auf sich hat? Dann helfen Ihnen einige Informationen über diese Meinungen und Gerüchte.

Kanadier gelten für viele als Hinterwäldler.
Kanadier gelten für viele als Hinterwäldler.

Vorurteile gegen Kanadier - das sind die wichtigsten Punkte

Grundsätzlich ist Kanada kein Land, von dem die Menschen, die nicht dort leben, eine außergewöhnlich schlechte Meinung haben. Es ist aber so, dass es einige Gerüchte und Vorurteile über das Land und seine Einwohner gibt, die sich hartnäckig halten. So gelten die Kanadier oft als hinterwäldlerisch, naiv und ein bisschen zurückgeblieben. Der Staat Kanada hingegen gilt für viele als geradezu sozialistisch und wird manchmal gar mit der alten Sowjetunion verglichen. Zudem hält sich das Gerücht, die Kanadier seien nicht unbedingt Tierfreunde. Doch was ist dran an den Vorurteilen? Das erkennt man am besten, wenn man weiß, woher sie stammen.

Die Herkunft der Gerüchte über Kanada

  • Der hinterwäldlerische Ruf der Kanadier stammt aus den USA. Dort werden Kanadier gern in Filmen und Serien auf die Schippe genommen. Die Diskrepanz zwischen den US-Amerikanern und ihren direkten Nachbarn stammt daher, dass Kanada von starkem europäischen, nämlich französischen Einfluss geprägt worden ist. Die Kanadier sprechen Akzente, die den US-Bürgern komisch erscheinen, sie pflegen eine andere Lebensart und leben oft viel ländlicher. Daher das Hinterwäldler-Image, was aber natürlich völlig überspitzt ist.
  • Die Vorurteile, die besagen, dass Kanada ein sozialistischer Staat sei, rühren ebenfalls aus den USA. In Kanada ist die Sozialversorgung ausgebauter als in den USA, zudem gibt es staatliche TV- und Radiosender. Dies impliziert für die US-Bürger einen Staat, der sich in alles einmischt und daraus wird dann schnell ein sozialistischer Kotrollstaat.
  • Dass die Kanadier als wenig tierfreundlich gelten, liegt zu einem großen Teil an der Robbenjagd, die dort immer noch erlaubt ist, aber auch an Wilderern, die in Kanadas Wäldern auf die Jagd gehen. Dass Kanadas Tierschutzgesetze in dieser Hinsicht sehr lasch sind, hat sich herumgesprochen. Doch so langsam geht die Regierung auf die stetigen Proteste ein und passt sich dem Tierschutz in anderen Ländern an.

Fazit: Vielleicht steckt in jedem Vorurteil ein Funken Wahrheit, im Grunde genommen handelt es sich bei solchen Gerüchten aber meist um Karikaturen und Überspitzungen, die Sie nicht so ernst nehmen sollten.

Teilen: