Alle Kategorien
Suche

Kalkfarbe gegen Schimmel verwenden geht so

Kalkfarbe ist alkalisch und sorgt so gegen Schimmel, denn dieser kann unter solchen Bedingungen gar nicht nicht erst gedeihen. Beim Auftragen der besonderen Farbe sollten Sie einige Regeln beherzigen.

Oft finden sich in alten Häusern gekalkte Wände, doch auch heute benutzt man die Technik wieder.
Oft finden sich in alten Häusern gekalkte Wände, doch auch heute benutzt man die Technik wieder.

Was Sie benötigen:

  • Eimer
  • Farbmischgerät oder Aufsatz für Bohrmaschine
  • Naturhaarpinsel
  • Kunststofffolie
  • Malerkrepp

Das Auftragen der Kalkfarbe gelingt so

  1. Kleben Sie zunächst Kunststofffolie über alle zu schützenden Flächen wie etwa Fester oder Fußboden. Lichtschalter, Steckdosen und ähnliches können Sie mit Malerkrepp abdecken.
  2. Die Kalkfarbe sollte direkt auf den Putz der Wand aufgetragen werden. Alte Anstriche, Tapeten und Verunreinigungen müssen Sie daher zuvor ablösen. Hierbei darf die Wand gerne feucht werden, da Kalkfarben nicht auf trocknem Untergrund aufgetragen werden. Ist ein Stück Wand noch vor dem Streichen wieder getrocknet, sollten Sie es daher wieder anfeuchten.
  3. Die Kalkfarbe gegen Schimmel müssen Sie vor der Verwendung zunächst mit Wasser anmischen. Halten Sie sich bei der Dosierung stets an die Herstellerangaben auf der Verpackung. Zum Anmischen benötigen Sie einen sauberen Eimer und am besten ein spezielles Farbmischgerät oder einen entsprechenden Aufsatz für die Bohrmaschine.
  4. Tragen Sie die fertig angerührte Farbe mit einem breiten Naturhaarpinsel und kreuzförmig ausgeführten Strichen auf die Wand auf.
  5. Nun müssen Sie mindestens einen Tag warten, bis die Farbe getrocknet ist.
  6. Anschließend sollten Sie mehrere weitere Farbschichten wie beschrieben auftragen. Beachten Sie dabei, dass die Menge des zugemischten Wassers bei den verschiedenen Schichten variiert. Näheres erfahren Sie auf der Produktverpackung durch die Angaben des Herstellers. Wichtig ist, dass Sie bei jedem Anstrich auf angefeuchteten Wänden arbeiten.

Übrigens: Nach getaner Arbeit sollten Sie die benutzten Pinsel immer gründlich auswaschen.

Kalkfarbe gegen Schimmel - weitere Tipps

  • Die Kalkfarbe gegen Schimmel sollten Sie nie zu dick auftragen. Arbeiten Sie stattdessen eher sparsam und mit einem dünnen Anstrich.
  • Kalkfarbe können Sie nicht in sonnigen Räumen verwenden, da hier in der Regel die benötigte Feuchtigkeit nicht genügend lange auf den Wänden hält. Eventuell können Sie gegen dieses Problem durch das Zukleben der Fenster vorgehen.
  • Doch auch zu kalte Räume eignen sich nicht. Achten Sie bei der Verwendung von Kalkfarbe gegen Schimmel darauf, dass die Zimmertemperatur 9 Grad Celsius und mehr beträgt.
Teilen: