Was Sie benötigen:
  • wasserfester Kajal in gewünschter Farbe
  • loser Puder
  • Puderpinsel
  • Lidschattenbase

Ein Kajal bringt jede Augenfarbe zum Leuchten und intensiviert den Blick. Als wasserfestes Produkt ist er ein absolutes Must-have in jedem Schminkkoffer. Wie der Schminkstift an Ort und Stelle bleibt, verrät Ihnen diese Anleitung.

So hält der Kajal lange - Vorbereitungen

Es gibt verschiedene Bereiche des Auges, die Sie mit einem wasserfesten Kajal betonen können. Wollen Sie den Schminkstift unterhalb des unteren Wimpernkranzes oder am oberen Wimpernkranz platzieren, bereiten Sie Ihr Auge folgendermaßen vor.

  1. Reinigen Sie Ihr Gesicht wie gewohnt und sparen Sie die Augenpartie beim Eincremen aus. Es ist wichtig, dass diese fettfrei ist. So schaffen Sie eine optimale Grundlage für wasserfesten Kajal.
  2. Jetzt nehmen Sie entweder einen losen Puder und bestäuben damit Ihr Augenlid an den Stellen, an welchen Sie den Kajal auftragen, oder geben Sie eine kleine Menge einer Lidschattenbase auf Ihre Finger und verteilen Sie diese gleichmäßig auf dem Augenlid.
  3. Wenn Sie eine schmale Linie ziehen wollen, spitzen Sie Ihren Kajal mit einem speziellen Anspitzer für Schminkstifte gut an. Soll die Linie breiter ausfallen, fällt dieser Schritt weg.

Schminken mit dem wasserfesten Stift

  1. Ziehen Sie mit dem wasserfesten Kajal eine Linie an Ihrem oberen oder unteren Wimpernkranz. Drücken Sie dabei nicht fest auf und achten Sie außerdem darauf, dass Sie die Schminke so dicht wie möglich an den Wimpern platzieren, damit keine Lücken entstehen.
  2. Stäuben Sie anschließend eine kleine Menge des Puders auf die geschminkten Stellen. So hält der Kajal besser.
  3. Wenn Sie den wasserfesten Kajal zusätzlich oder nur auf der Wasserlinie auftragen wollen, achten Sie auch hierbei darauf, nicht zu fest aufzudrücken, damit Sie sich nicht verletzen.
  4. Besonders schön wirkt es beispielsweise bei einem dunklen Augen Make-up, wenn Sie nicht nur die untere, sondern auch die obere Wasserlinie vorsichtig mit Kajal betonen. Ziehen Sie dazu das Oberlid etwas nach oben bzw. das untere Augenlid leicht herunter.