ISBN im Selbstverlag

  • Wenn Sie ein Buch schreiben wollen oder bereits geschrieben haben, stellt sich zunächst die Frage nach dem Verlag und der Veröffentlichung. Wollen Sie dies nun im Selbstverlag tun, müssen Sie selbst für alle relevanten Punkte Sorge tragen.
  • Dies bedeutet auch, dass Sie eine ISBN-Nummer bestellen müssen, da diese in Deutschland für alle Buch- oder Schriftveröffentlichungen vorgeschrieben ist. Diese Vergabe muss dabei ebenfalls erfolgen, wenn es sich zwar um das gleiche Buch, jedoch um eine andere Auflage handelt.
  • Wenn Sie Ihr Buch indes bei einem ausländischen Verlag herausgeben, kann das Bestellen einer ISBN-Nummer aber auch entfallen.

Die Nummer bestellen

  1. Hierbei müssen Sie sich zunächst an den Börsenverein wenden. Zwar gibt es auch andere Anbieter einer ISBN-Nummer, allerdings liegen diese außerhalb Deutschlands. Sollten Sie jedoch z. B. des Englischen mächtig sein, kann es dabei kostenfreie Alternativen für Sie geben.
  2. Die Kontaktaufnahme kann dabei schriftlich, telefonisch oder auch per elektronischer Post erfolgen. Dort wird man Ihre persönlichen Daten einfordern sowie auch Angaben zum veröffentlichten Buch verlangen, und Sie über die weiteren Schritte informieren.
  3. Als Eigenverlag werden Sie dabei möglicherweise Sonderpreise erhalten und können eine einmalige ISBN-Nummer für ca. 70 € erhalten. Dabei können jedoch noch Post- und Portokosten folgen, die Sie selbst tragen müssen.
  4. Es folgen möglicherweise aber noch weitere jährliche Kosten sowie auch Kosten für künftige Auflagen oder andere Bücher. Dies sollten Sie dabei bedenken. Auch kann es diesbezüglich günstiger sein, gleich mehrere ISBN-Nummern zu bestellen.
  5. Wenn Sie indes eine wissenschaftliche Arbeit herausgeben wollen (oder gute Kontakte haben), können Sie sich möglicherweise auch an Ihre Universitätsbibliothek wenden. Diese kann Ihnen ebenfalls eine ISBN-Nummer verschaffen.