Alle Kategorien
Suche

iPad-Ladekabel verlängern - so klappt's

Apple gibt sich Mühe, seine technischen Geräte immer so aufzubauen, dass diese immer möglichst kompakt aufgebaut sind und daher gut verstaut werden können. Manchmal hat das leider auch negative Folgen, wie z.B. beim Ladekabel des iPad. Dieses scheint für viele Personen einfach zu kurz zu sein, weswegen nach passenden Erweiterungen gesucht wird.

Das passende Kabel für den Alltag wählen
Das passende Kabel für den Alltag wählen

Das Ladekabel erweitern

Um ein längeres iPad-Ladekabel zu erhalten, kann man mehrere Lösungen verwenden. Beliebt ist, da recht flexibel, das Verlängerungskabel. Hierbei handelt es sich um ein Kabel, welches auf der einen Seite einen Eingang für das Dock-Kabel bietet, auf der anderen Seite den typischen Ausgang.

  1. Um das Kabel zu bestellen, wechseln Sie auf die Webseite von StyleMyPhone, wo Sie den ProCable Dock Extender von Radtech finden. Das Produkt verfügt über eine Lände von 1,2 Meter und dürfte daher genug Freiraum für die tägliche Nutzung bieten.
  2. Legen Sie das Produkt in den Warenkorb und wählen Sie oben rechts "Zur Kasse", um das Kabel dann auch zu bestellen. Hier müssen Sie dann die gewohnten Daten angaben, wonach dann die eigentliche Bestellung folgt.
  3. Ist das Produkt in einigen Tagen bei Ihnen angekommen, so packen Sie es aus und stecken in das offene Ende einen Teil des originalen Kabels. Das andere Teil wird mit einem Gerät verbunden, mit welchem Sie arbeiten wollen.
  4. Nun können Sie das letzte offene Ende von RadTech mit dem iPad verbinden und auf diesem Weg auch schon Musik, Strom oder Daten übertragen. Passen Sie dabei auf die Verbindungen auf und vermeiden Sie, dass diese sich lösen.

In einen neuen Begleiter für das iPad investieren

Nicht immer wird das Verlängerungskabel für das iPad-Ladekabel eine optimale Lösung. Denn Sie werden merken, dass diese Lösung von Ihnen fordert, dass Sie immer an zwei Kabel, statt an nur eines denken. Sollte Sie das stören, könnte Ihnen eine andere Lösung sinnvoller erscheinen.

  • Ebenfalls von RadTech stammt das ProCable Dock-USB, welches bei Arktis gefunden werden kann. Dieses Produkt ist, anders als das normale Ladekabel, mit einer Länge von 2 Metern ausgestattet und kann daher ideal als Alternative zum normalen Kabel eingesetzt werden.
  • Sollten Sie andere iOS-Geräte besitzen, können Sie diese ebenfalls mit dem Kabel von RadTech aufladen. So sparen Sie zusätzliche Kosten und gewinnen, dank der verlängerten Variante, an Flexibilität.
Teilen: